Lokal
09.02.2014 08:33 Artikel drucken

Schöneggerhof in Flammen: Alois Lanziner [78] tot

Kastelruth – In St. Oswald bei Kastelruth ist es am Samstag gegen 10.30 Uhr beim Schöneggerhof zu einem verheerenden Brand gekommen. Der Stadel und zwei Wohnhäuser standen in Flammen und brannten vollständig aus.

Der 78-jährige Hofbesitzer Alois Lanziner kam beim Versuch, die Flammen selbst zu löschen, ums Leben. Dies hat die erste Rekonstruktion der Ereignisse ergeben, berichtet die Tageszeitung Alto Adige am Sonntag unter Berufung auf Staatsanwalt Giancarlo Bramante.

Seine Frau Mathilde konnte rechtzeitig das brennende Haus verlassen. Sie befindet sich mit schweren Verbrennungen im Bozner Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Im Einsatz waren die Feuerwehren von St. Oswald, von Kastelruth und von Seis. Als diesem an der Hofstelle ankamen, stellten sie sofort fest, dass es sich um einen Großbrand handelte, und alarmierten die Berufsfeuerwehr von Bozen nach.

Insgesamt waren 75 Wehrleute für fünf Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Ebenfalls vor Ort im Einsatz standen das Weiße Kreuz, der Notarzt sowie die Carabinieri.

Die Ursache des Großbrandes ist noch nicht bekannt.

Von: ©mk/lu

Kommentare

Kommentar schreiben
Keine Kommentare
Schließen

Kommentar hinzufügen


Name:

Kommentar:

____________________
____Temperaturen_____

 

zurück Video Archiv weiter