42 Verletzte

14 Tote bei Busunglück in Ägypten

Dienstag, 29. August 2017 | 10:40 Uhr

Bei einem schweren Busunglück in Ägypten sind 14 Menschen ums Leben gekommen. 42 weitere Menschen seien verletzt worden, teilte das ägyptische Gesundheitsministerium am Dienstag mit. Der Bus sei zunächst mit einem Lastwagen kollidiert und anschließend von einer Brücke gestürzt.

Der Unfall ereignete sich in der Provinz Beni Suef südlich der Hauptstadt Kairo. Wann sich das Unglück ereignete, wurde nicht mitgeteilt. Verkehrsunfälle sind in Ägypten keine Seltenheit. Viele Straßen sind in schlechtem Zustand, überdies wird häufig gegen die Verkehrsregeln verstoßen.

Von: APA/ag.