Niederösterreicher in Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert

15-Jähriger entwendet Ferrari und braust nach Wien

Donnerstag, 09. November 2017 | 16:45 Uhr

Ein offenbar einschlägig bekannter Niederösterreicher im Alter von 15 Jahren hat sich am Samstag bei einem steirischen Autohändler einen Ferrari erschlichen. Mit dem PS-starken Vehikel brauste er nach Wien, wo das Luxusauto sichergestellt und der Bursch gefasst wurde. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht, bestätigte die steirische Polizei am Donnerstag einen “Heute”-Bericht.

Der Jugendliche soll sich bei dem Autohändler im obersteirischen Bezirk Leoben als Millionärssohn und Verwandter eines bekannten Wiener Gastronomen ausgegeben haben, wie die Zeitung berichtete. Nach gemeinsamer Probefahrt mit dem Autohändler unterschrieb der Bursch, der sich als älter ausgab, den Kaufvertrag und brauste ohne zu zahlen mit dem rund 180.000 Euro teuren Ferrari 458 Italia davon.

Der Wiener Polizei fiel etwa vier Stunden später am Samstagabend der in der Wiener Innenstadt abgestellte Luxusschlitten auf. Da der 15-Jährige mit echtem Namen unterschrieben und der Händler die Polizei verständigt hatte, war er bald ausgeforscht und sein Mobiltelefon geortet worden. Nach der Festnahme stellte sich heraus, dass der Jugendliche kein Unbekannter war. Mit einem Freund soll er im September versucht haben, in Bad Vöslau (NÖ) ein Flugzeug zu stehlen. Als er schließlich gestoppt wurde, war er schon auf der Startbahn. Außerdem soll er im Golfklub “Fontana” in Oberwaltersdorf Sportwagenbesitzern mit Lügengeschichten ihre Fahrzeuge für Spritztouren abgeschwatzt haben.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "15-Jähriger entwendet Ferrari und braust nach Wien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
13 Tage 16 h

der hatte es scheinbar mit wachsammen Köpfen zu tun um sich solche Streiche zu Ende führen zu können…………..

Audi
Audi
Superredner
13 Tage 15 h

Do Ferrari Verkäufer muss obo schun a awin dumm sein

Staenkerer
13 Tage 14 h

maaaa
wenn man de dummheit bewertet, gheart der autohändler gstroft,
wenn man de dreisdigkeit bewertet, ghearat der bursche long schun in a jugendgfängnis,
wenn man de nochlässigkeit bewertet, kennen de juristn den unseren die hände gebn!

wellen
wellen
Tratscher
13 Tage 13 h

Sportwagenkronk der Bua.Do staunt man, wia der fohrn konn. Besser wia die Groaßn. Unfollfrei mit sette Geschosse

Oltvatrische
Oltvatrische
Grünschnabel
13 Tage 12 h

in den olto bin i lai mit an 50igale gfohrn. der konn sogor fliagn. aso a frecho rotzleffl.

dasad
dasad
Neuling
13 Tage 14 h

A schlaues bürschl,der hot an aufregendes Leben vor sich.Fan orsch gfolln isch er sicher nicht.

mandela
mandela
Tratscher
13 Tage 12 h

nicht schlecht der bursche!! znd echt blöd die händler. bitte nicht nachmachen, aber der 15jährige hat es echt drauf👍

knoflheiner
knoflheiner
Superredner
13 Tage 12 h

war ein schlauer bursche, schuld ist der autohändler

Knut
Knut
Grünschnabel
13 Tage 12 h

Scheint ein begabter Knabe zu sein, hoffentlich schafft er es sein Talent legal zu nutzen!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
13 Tage 15 h

im Beamtenösterreichisch ein Fall für die Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher

Angel
Angel
Grünschnabel
13 Tage 13 h

A schlaues Bürschl. Der will sicher lei die Sicherheitslücken aufdecken.

geronimo
geronimo
Superredner
13 Tage 11 h

Ein sauberes Früchtchen!

PuggaNagga
PuggaNagga
Superredner
13 Tage 2 h

Wie kommt ein 15 Jähriger in einen Flieger und kann den Steuern? Der Ferraribetrug erschreckt mich nicht mal so sehr, dummer Autohändler.

amme
amme
Tratscher
13 Tage 2 h

im knast freuen sie sich wenn solche bürschchen kommen😂

wpDiscuz