Fahrgäste wurden rund 35 Meter abgeseilt

17 Menschen aus Gondel in Tirol geborgen

Montag, 13. Juni 2022 | 08:34 Uhr

In Tirol sind Sonntagnachmittag 17 Menschen aus einer Gondel der Venetbahn in Zams (Bezirk Landeck) evakuiert worden. Wegen eines elektronischen technischen Defekts konnte die Pendelbahn nicht weiter betrieben werden, berichtete die Polizei. Die bergwärts fahrende Gondel befand sich auf 1.130 Metern Seehöhe, als die Bergrettung mithilfe der Flugpolizei über eine Stütze auf das Tragseil stieg und damit zur Gondel gelangte.

Die Betroffenen im Alter zwischen zwölf und 71 Jahren wurden rund 35 Meter abgeseilt und im Anschluss versorgt. Es wurde niemand verletzt. Eine günstigere Position hatte die talwärts fahrende Gondel: Die 20 Personen, die sich darin befanden, stiegen bei der Mittelstation aus, da sie bereits dort gewesen waren.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz