Der Mann erlitt eine schwere Beinverletzung

20-Jähriger in St. Pölten von Zug erfasst

Sonntag, 10. Juni 2018 | 06:35 Uhr

Im Bahnhof St. Pölten ist Samstagabend ein 20-Jähriger von einem Zug erfasst worden. Er erlitt eine schwere Beinverletzung und wurde in das Universitätsklinikum in der niederösterreichischen Landeshauptstadt eingeliefert, teilte die Polizei mit. Der junge Mann aus dem Bezirk St. Pölten Land hatte die Gleisanlage überquert und dürfte beim Sprung auf den Bahnsteig 2 zurückgekippt sein.

Dabei wurde er laut Landespolizeidirektion von einem einfahrenden Zug erfasst.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz