Beim Unfall geriet das Auto in Brand

21-Jähriger befreite Verletzten aus brennendem Autowrack

Samstag, 22. September 2018 | 13:35 Uhr

Ein 21-jähriger Lenker eines Maishäckslers hat am Freitagabend in Laach (Gemeinde Kilb, Bezirk Melk) einen Pkw-Lenker aus einem brennenden Unfallwrack befreit. Der 21-Jährige war dem 59-jährigen Unfallgegner zu Hilfe geeilt, nachdem dieser auf einer kurvenreichen Strecke frontal gegen den Maishäcksler geprallt war. Der 59-Jährige wurde dabei schwer verletzt, teilte die Polizei am Samstag mit.

Der Pkw hatte unmittelbar nach dem Zusammenstoß zu brennen begonnen. Die Flammen wurden von dem 21-Jährigen sowie von weiteren Verkehrsteilnehmern bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit Feuerlöschern bekämpft. Der Schwerverletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum Krems geflogen.

Von: apa