22-jährige Serbin wurde absichtlich niedergefahren

22-Jährige in Wien niedergefahren: Verdächtiger festgenommen

Montag, 03. Oktober 2016 | 17:00 Uhr

Nachdem eine 22-Jährige nach einem Clubbesuch Sonntagfrüh in Wien-Favoriten von einem Mann niedergefahren und schwer verletzt worden ist, hat die Wiener Polizei noch am selben Tag einen Tatverdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 30-jährigen Mann, berichtete die Polizei am Montag. Auch das Tatfahrzeug war noch am Sonntag sichergestellt worden.

Ein Polizist hatte das Fahrzeug am Favoritner Gewerbering entdeckt. Die Ermittler konnten am Pkw zahlreiche Spuren sichern. Mit dem Auto wurde die junge Serbin in den frühen Morgenstunden auf einem Gehsteig im Umfeld der “Balkan-Disco” in der Daumegasse niedergefahren. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt.

Der 30 Jahre alte Mann wurde am Montagnachmittag noch einvernommen, ebenso Zeugen der Tat. Dadurch soll herausgefunden werden, “ob er wirklich der Lenker ist”, sagte Polizeisprecher Christoph Pölzl. “Die Einvernahmen gestalten sich sehr schwierig”, berichtete Pölzl. Darüber, ob der sichergestellte Wagen auch dem festgenommenen Mann gehört bzw. dieser auf ihn zugelassen ist, gab die Polizei mit Verweis auf laufende Ermittlungen keine Auskunft. Die Polizei ermittelt wegen Mordversuchs.

Die 22-Jährige war am Sonntag gegen 6.30 Uhr nach dem Besuch der “Balkan-Disco” in der Daumegasse mit mehreren Männern in Streit geraten, weil sie einen davon zuvor abgewiesen hatte. Umstehende halfen, die Auseinandersetzung verbal beizulegen. Mit einer Freundin ging die 22-Jährige Richtung Bushaltestelle Daumegasse in der Grenzackerstraße. Dort fuhr sie der Lenker mitten auf dem Gehsteig nieder, ehe er flüchtete. Die junge Frau wurde mit Verdacht auf einen Schädelbruch, ein Schädelhirntrauma und eine Verletzung der Wirbelsäule in ein Krankenhaus gebracht.

Von: apa