Grausiger Fund

23 tote Schafe auf Hof gefunden

Freitag, 27. März 2020 | 09:44 Uhr

Ein Nebenerwerbslandwirt aus dem Bezirk Kirchdorf soll seine Tiere aus Überforderung nicht mehr ordentlich versorgt haben. Als sich die Polizei und die Amtstierärztin nach einem Hinweis ein Bild von der Lage machen wollten, fanden sie auf dem Hof in Spital am Pyhrn insgesamt 23 tote Schafe. Einige Kadaver waren bereits stark verwest und dürften schon seit Monaten dort gelegen sein.

Vor dem bzw. im Stall entdeckten die Beamten einige verendete Lämmer und ein totes ausgewachsenes Schaf. Ein besonders grausiger Fund wurde schließlich in einem Nebengebäude gemacht: Unter einer Siloplane lagen 13 tote Schafe und ein lebendes. Es zeigte aber nur noch schwache Lebenszeichen und wurde eingeschläfert. Im völlig verdreckten Stall standen auch sechs lebende Tiere, die sich allerdings in einem sehr schlechten Zustand befanden und dem Landwirt behördlich abgenommen wurden.

Von: apa

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paula
Paula
Tratscher
2 Monate 2 Tage

Boah! Da krieg ich Plaque! So was nennt sich “Landwirt”??? Pfui Deibel. So zieht man einen kompletten Beruf in den Dreck! Wegen einem (ist das noch ein) Mensch. Schämen sollte sich diese Kreatur !!!!!

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Namen und Adresse bekannt geben!

Gudrun
Gudrun
Tratscher
2 Monate 2 Tage

Meldet man einen verdechtigen Fall ,wird man höchstens vertröstet man werde sich kümmern,aber in Wirklichkeit tut sich nicht viel – so ist das !!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 2 Tage

Gudrun. Mal hier sicher.

Peter B.
Peter B.
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Keine Zeit, müssen neue Formulare kreieren!

Jefe
Jefe
Superredner
2 Monate 2 Tage

@Peter B.
Spital ist in Östereich…

Staenkerer
2 Monate 2 Tage

ba den verbrechen a tiere konn man dem viris nit de schuld gebn, sondern den monsterbauer und ollen de nit hin, oder schlimmer, weggschaut hobn!
pfui 👹!!!

falschauer
2 Monate 2 Tage

der ist ja schlimmer als ein wolf

insenfdazueh
insenfdazueh
Grünschnabel
2 Monate 2 Tage

Fürchterlich ! Die armen schafe so verenden zu lassen ! Als strafe müsste man ihn zusammen mit seinen verwesenden tieren , für längere zeit in einen abgeschotteten raum sperren , damit er sieht , und spürt , welche grausame tat er vollbracht hat !

Tanne
Tanne
Superredner
2 Monate 2 Tage

Da vergeht selbst Wolf und Bär der Appetit.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
2 Monate 2 Tage

es hot niemand gfrogt ,wie es diesem manne geaht .
 isch er am end 😳 kronk ,körperlich oder psychisch

wpDiscuz