Felsbrocken ausgebrochen

26-Jährige stürzte bei Ausbildung zur Bergretterin ab

Samstag, 17. März 2018 | 18:25 Uhr

Eine 26-Jährige ist Samstagfrüh bei der Ausbildung zur Bergretterin an der Ostseite des Kleinen Sonnsteins in Ebensee (Bezirk Gmunden) rund 80 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände abgestürzt und schwer verletzt worden. Ein Felsblock, an welchem sich die Frau im felsigen Abschnitt anhielt, brach aus, teilte die Polizei am Samstagabend mit.

Die Frau war mit ihrem 30-jährigen Ausbildner unterwegs. Dieser alarmierte seine Kollegen und leistete Erste Hilfe. Da mehrere Mitglieder der Bergrettung Traunkirchen an der Westseite des Kleinen Sonnsteins unterwegs waren, konnten sie innerhalb von 15 Minuten nach der Alarmierung über den Gipfel zur verletzten Person gelangen.

Aufgrund des dichten Nebels war eine Bergung mit dem Hubschrauber nicht möglich. Der Notarzt sowie drei Personen der Rettung Gmunden stiegen mit einem Bergrettungsteam zur Unfallstelle auf. Die Frau wurde nach der notärztlichen Erstversorgung mit einer Trage am steilen Waldhang abgeseilt und anschließend mit der Rettung ins LKH Gmunden gebracht.

Von: apa