Wocheninzidenz bei 395

282 Neuinfektionen – drei Corona-Todesfälle

Freitag, 12. August 2022 | 11:42 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden 123 PCR-Tests untersucht und dabei sechs Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 276 positive Antigentests. Die Wocheninzidenz liegt damit bei 395 und ist damit weiter sinkend.

Allerdings meldet der Sanitätsbetrieb seit gestern drei weitere Corona-Todesfälle.

In den Krankenhäusern werden derzeit 58 Covid-Patienten betreut – einer davon auf der Intensivstation.

3.244 Südtiroler sind in Quarantäne.

Bisher (12.08) wurden insgesamt 908.835 Abstriche untersucht, die von 326.395 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (11.08): 123

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 6

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 251.134

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 908.835

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 326.395 (+33)

Antigentests:
Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 3.051.495

Gesamtzahl der durchgeführten Nasenantigentests: 1.509.686

Durchgeführte Antigentests gestern: 1.623

Durchgeführte Nasenantigentests gestern: 115

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 276 davon durch Nasenantigentest 23

Anzahl der positiv Getesteten vom 11.08 nach Altersgruppen:
0-9: 16 = 5,67%

10-19: 25 = 8,87%

20-29: 31 = 10,99%

30-39: 45 = 15,96%

40-49: 49 = 17,38%

50-59: 53 = 18,79%

60-69: 28 = 9,93%

70-79: 16 = 5,67%

80-89: 13 = 4,61%

90-99: 6 = 2,13%

over 100: 0 = 0%

Gesamt: 282 = 100%

Weitere Daten

Verstorbene: 1.520 Personen (+3)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 3.244

Personen, welche die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 356.250

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 359.494

Geheilte Personen insgesamt: 246.370 (+379)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "282 Neuinfektionen – drei Corona-Todesfälle"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

bei fieberhaften ältere patienten , zu hause, werd scheinbor wom hauspflegedienst net amol an tampon gmocht , 
ob   a pflegerin schon beim patientin unschaugn unterscheidet  ob grippe isch oder covid?

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
1 Monat 21 Tage

@giftzwerg Welchen Unterschied würde das für dich machen? Medizinisch werden beide Krankheitsbilder gleich behandelt, nur dass du bei Covid eine Quarantäne auferlegt bekommst, während du bei der Grippe – sofern du es körperlich überhaupt packst – frei herumlaufen darfst.

giftzwerg
giftzwerg
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

für die besucher und für die familie wäre es sicher von vorteil zu wissen ob covid oder grippe

traurig
traurig
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Giftzwerg wos hoasst scheinbor?? Wenn dus net woasch nor losses onfoch……olm spekuliern und gscheide sein😏

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
1 Monat 20 Tage

@giftzwerg Dann triff halt für dich selbst Vorsorgemaßnahmen und setz die Maske auf, wenn du den Patienten Zuhause besuchst. Wo liegt das Problem?

herta
herta
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Wie ist das nur möglich die intesiv Stationen leer und immer mehr Tote durch den Virus hier läuft etwas in die falsche Richtung

Faktenchecker
1 Monat 20 Tage

Die Südtiroler laufen ohne Schutz herum. Der Herbst wird grausam werden.

wpDiscuz