Über 300 Spitalspatienten mehr als vor zwei Wochen

Österreich: 3.126 neue Corona-Fälle und über 1.600 Hospitalisierte

Freitag, 12. März 2021 | 12:35 Uhr

3.126 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sind in Österreich in 24 Stunden hinzugekommen. Damit vermeldeten Innen- und Gesundheitsministerium am Freitag den zweithöchsten Wert in diesem Jahr. Am 14. Jänner waren mit zahlreichen Nachmeldungen 3.510 positive Tests registriert worden. Indes stieg die Zahl der Spitalspatienten wieder auf über 1.600 an, vor zwei Wochen waren es noch unter 1.300. Auf Intensivstationen lagen am Freitag 348 Patienten, 33 weitere Infizierte starben.

Die meisten Neuinfektionen wurden mit 969 in Wien gemeldet, 632 waren es in Nieder- und 465 in Oberösterreich. In der Steiermark kamen 325 Fälle hinzu, in Tirol 202 und in Kärnten 199. In Salzburg gab es 188 positive Testergebnisse, im Burgenland 110 und in Vorarlberg 36.

Der Sieben-Tage-Schnitt stieg dadurch am Freitag auf 2.533 Neuinfektionen. Neben dem 14. Jänner hatte es zuletzt Anfang und Mitte Dezember mehrmals deutlich über 3.000 neue Fälle an einzelnen Tagen gegeben. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner kratzte mit einem Wert von rund 199 am Freitag an der 200er-Marke.

Die Zahl der Spitalspatienten mit SARS-CoV-2 stieg zum Vortag um 13 auf 1.609. Innerhalb von sieben Tagen gab es ein Plus von 188 Hospitalsierten bzw. 13,2 Prozent. Die Belegung auf Intensivstationen nahm mit einem Zuwachs von 19 Patienten innerhalb eines Tages sogar deutlicher zu als die Krankenhausauslastung insgesamt. 33 weitere Todesfälle bedeuteten zudem zehn Opfer mehr als im Schnitt der vergangenen sieben Tage (23,1). Bisher starben österreichweit 8.831 Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus.

Seit Beginn der Pandemie in Österreich vor etwas mehr als einem Jahr gab es 488.042 positive Testergebnisse. 453.078 haben eine Infektion bereits wieder überstanden. Die offizielle Zahl der aktiven Fälle kletterte am Freitag auf 26.133 Betroffene. Bisher wurden 11,97 Millionen Testungen eingemeldet, davon 5,94 Millionen PCR-Tests. 57.715 PCR-Testergebnisse kamen innerhalb der vergangenen 24 Stunden hinzu, davon fielen 5,4 Prozent positiv aus.

929.497 Corona-Impfung wurden bis Mitternacht in den E-Impfpass eingetragen, geht aus dem Dashboard auf info.gesundheitsministerium.at hervor. Das bedeutete 38.435 Verbareichungen am Donnerstag. Insgesamt haben demnach 667.570 Menschen eine erste Dosis und 261.927 Personen die für einen vollständigen Impfschutz notwendigen beiden Impfdosen erhalten.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz