Verstoß gegen besondere Überwachung

30-jähriger festgenommen

Samstag, 04. Juni 2022 | 09:55 Uhr

Salurn – Die Carabinieri von Salurn haben am heutigen Samstag einen 30-jährigen Südtiroler, wegen Missachtung besonderer Überwachungsauflagen festgenommen.
Der Mann, der den Behörden bereits wegen mehreren Straftaten in der Vergangenheit bekannt war, stand nach einer langen Zeit des Hausarrests, für etwa zehn Tage unter besonderer Überwachung.
Die besondere Überwachung ist eine Präventivmaßnahme, die von den Justizbehörden, in der Regel auf Vorschlag der Staatsanwaltschaft, nach einer Anzeige der Polizei angeordnet wird. Zu den Auflagen kann die Verpflichtung gehören, in einer bestimmten Gemeinde zu wohnen, sich ausschließlich innerhalb des entsprechenden Gemeindegebietes aufzuhalten und sich täglich bei den Carabinieri zu melden.
Der Verdächtige war mehrere Tage lang verschwunden, ohne sich bei den Behörden in Salurn zu melden, wie er es laut Auflagen des Richters hätte tun müssen. Der junge Mann war schließlich gestern Morgen von den Carabinieri in seiner Wohnung aufgespürt und verhaftet worden. Den geltenden Vorschriften entsprechend gilt die Unschuldsvermutung, bis die Schuld bewiesen ist.

Von: sis

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "30-jähriger festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Entequatch
Entequatch
Tratscher
25 Tage 8 h

Inwieweit unschuldsvermutung? Der eine hatte die Pflicht sich täglich bei den behörden zu mèlden, dies laut berich sei nicht erfolgt.

wpDiscuz