Rekurs der Verteidigung abgeschmettert

30 Jahre Haft für Beutel: Urteil ist rechtskräftig

Mittwoch, 28. September 2022 | 18:01 Uhr

Meran – Das Kassationsgericht hat den Rekurs der Verteidiger von Johannes Beutel abgeschmettert. Am 24. September 2018 hatte der Österreicher seine Ehefrau Alexandra Riffeser mit 43 Messerstichen in ihrem Haus bei Meran getötet.

Das Ehepaar stand kurz vor der Scheidung. Beutel war sowohl in erster als auch in zweiter Instanz zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Die Kassation hat die Haftstrafe nun bestätigt, das Urteil ist rechtskräftig, berichtet Alto Adige online.

30 Jahre sind die Höchststrafe für erschwerte vorsätzliche Tötung im Rahmen eines verkürzten Verfahrens.

Beutels Verteidiger haben die Grausamkeit der Tat als Erschwernisgrund angefochten. Dadurch hofften sie auf eine mildere Strafe für ihren Mandanten. Der Rekurs wurde allerdings abgelehnt.

Der Angeklagte hatte insgesamt drei Messer für die Bluttat verwendet. Offenbar war die Ehe bereits seit Längerem in Krise. Beutel wollte es nicht hinnehmen, von seiner Frau verlassen zu werden. Nachdem er sie im Haus ihrer Eltern bei Meran aufgesucht hatte, kam es zu einem weiteren Streit und Beutel stach zu.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Kinig
2 Monate 7 Tage

Wünsche den Kindern, Grosseltern und der Schwester endlich Ruhe! Richtig so !

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 7 Tage

Trina1 das bringt die Mutter auch nicht zurück.

Wunder
Wunder
Tratscher
2 Monate 7 Tage

Leider bringt das die Mama nicht mehr zurück.
Kein Strafmaß kann so eine Tat wieder gutmachen.
Hoffentlich ist er sich dessen bewusst.

Trina1
Trina1
Kinig
2 Monate 7 Tage

Wunder, das stimmt aber ich kenne das Leiden der Familie, wenigstens ist richtig entschieden worden! Ich wünsche, dass wenigstens in dieser Sicht einmal ein wenig Ruhe eintritt! Margit ist eine bewundernswert starke Frau die alles für die Kinder tut! Das Leid und den Verlust kann ihnen leider niemand abnehmen!

sophie
sophie
Kinig
2 Monate 7 Tage

Mein Mitleid hält sich in Grenzen,
Oder besser gesagt habe kein Mitleid,
Wer so einen Mord begeht, der soll auch genügend Zeit kriegen um
NACHZUDENKEN !!!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 7 Tage

noch nie von so einer hohen Strafe gehört hier.Muss Er die Haft in IT absitzen?Die Kinder haben die Mutter verloren u.einen Vater Der als alter Mann frei kommt.

Trina1
Trina1
Kinig
2 Monate 7 Tage

Sag mal, die Kinder werden den alten Vater nicht brauchen! Wenigstens können sie jetzt ohne Angst leben! Sind unendlich nette aufgeschlossene Kinder!

Sag mal
Sag mal
Kinig
2 Monate 6 Tage

@Trina1 Angst?Wer kann behaupten dass Er den Kindern Was getan hätte?

Trina1
Trina1
Kinig
2 Monate 6 Tage

@Sag mal stimmt es bei dir ganz? Dir ist schon klar, dass die Kinder wissen wie ihre Mutter gestorben ist und noch immer in Psychologischer Betreung sind um Ängste abzubauen!

moler
moler
Superredner
2 Monate 7 Tage

schaugn wieviel der Benno krieg.
hot epper in bessern Verteidiger

andr
andr
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

Passt👍

Gustl64
Gustl64
Superredner
2 Monate 6 Tage

43 Jahre wären angemessener!

Galantis
Galantis
Superredner
2 Monate 6 Tage

..eine viel zu milde Strafe …

wpDiscuz