Feuer in einer Wohnung in Kolding

33-jährige Dänin soll sechsjährigen Sohn getötet haben

Sonntag, 14. März 2021 | 13:24 Uhr

In Dänemark steht eine Frau unter Verdacht, ihren sechsjährigen Sohn getötet und anschließend die Wohnung in Brand gesetzt zu haben. Wie die Polizei in Südostjütland am Sonntag mitteilte, wurde die Feuerwehr am Samstag wegen eines Feuers in einer Wohnung in Kolding alarmiert. Dort wurden die 33-Jährige und ihr Kind gefunden, der Bub wurde kurze Zeit später für tot erklärt.

Die Frau sei nach dem Brand in einem kritischen Zustand, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Das Gericht in Kolding habe am Sonntag beschlossen, sie aufgrund der Vorwürfe in Untersuchungshaft zu nehmen, sagte Staatsanwalt Tobias Engby.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "33-jährige Dänin soll sechsjährigen Sohn getötet haben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 2 Tage

Gänsehaut pur.

Was, warum, weshalb..
einfach nur unverständlich.
Mami wo war deine Mutterliebe …total ausgeschalten, da muss vieles dahinterstecken..traurig 😥..und wieder keiner der es gesehen hat…

lieber Junge, RIP 🙏

wpDiscuz