Lkw-Fahrer als mutmaßlicher Schmuggler in Sterzing verhaftet

34 Kilo Koks im Führerhaus

Dienstag, 05. Juli 2022 | 08:46 Uhr

Sterzing – An der Mautstelle in Sterzing ist der Straßenpolizei am Samstag ein Schlag gegen den Drogenhandel gelungen. In einem südwärts fahrenden Lkw stellten die Beamten 34 Kilogramm Kokain sicher. Das Rauschgift war in der Führerkabine versteckt.

Der Lenker des Schwerfahrzeugs wurde festgenommen und ins Bozner Gefängnis überstellt. In diesen Tagen wird der in Italien wohnhafte Albaner dem Haftrichter vorgeführt, berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Das Kokain im Wert von rund drei Millionen Euro soll nicht für den Südtiroler Markt bestimmt gewesen sein. Dem mutmaßlichen Drogenschmuggler droht eine Haftstrafe von neun bis 30 Jahren. Der Mann wird von Anwalt Nicola Nettis vertreten.

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "34 Kilo Koks im Führerhaus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 5 Tage

Diese Statistiken, zwar für Deutschland, Italien sehe ich da noch extremer, sprechen Bände!
Bei dem Konsum in der Bevölkerung sind diese paar Kilos wie wenn ner Hausfrau ne Packung Zucker abhanden gekommen wäre.

https://de.statista.com/themen/1582/drogensucht/#topicHeader__wrapper

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 5 Tage

Der Fohrer wollte wohl seinen Hungerlohn awien aufbessern!

wpDiscuz