Vergiftung

38 Tote durch gepanschten Alkohol in Indien

Donnerstag, 15. Dezember 2022 | 14:48 Uhr

Mindestens 38 Menschen sind in Indien nach dem Konsum von gepanschtem Schnaps gestorben. Die ersten Opfer seien am Dienstag mit Magenkrämpfen, Erbrechen und Sehstörungen in Krankenhäuser des östlichen Bundesstaates Bihar gekommen, teilten örtliche Behörden am Donnerstag mit. Einige der Patienten seien erblindet. Etwa ein Dutzend Verdächtige seien wegen der illegalen Herstellung von Alkohol festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Zudem seien zwei mutmaßlich beteiligte Polizisten suspendiert worden. Mehrere Männer hatten sich den Angaben zufolge am Dienstag übergeben müssen. Ihr Zustand habe sich dann schnell verschlechtert. Drei von ihnen starben noch vor der Einlieferung ins Krankenhaus.

Die Polizei ging nach eigenen Angaben in der Folge gegen illegale Alkoholgeschäfte in der Region vor und nahm mehr als ein Dutzend Händler fest. In mehreren indischen Bundesstaaten gilt ein Alkoholverbot. Hunderte Menschen sterben landesweit jedes Jahr nach dem Genuss von billigem, illegal hergestelltem Alkohol, der oft mit Methanol oder anderen Substanzen versetzt, die dann zu schweren Vergiftungen führen können

Im Juli kamen mehr als 40 Menschen im Bundesstaat Gujarat ums Leben. Im vergangenen Jahr waren fast hundert Menschen im Bundesstaat Punjab gestorben, nachdem sie gepanschten Alkohol getrunken hatten.

Von: APA/AFP/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "38 Tote durch gepanschten Alkohol in Indien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Entequatch
Entequatch
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Das zeug muss ja schrecklick schmecken

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Schlimmer als in Russland🙈🙈

wpDiscuz