Erneut mehr positive Testergebisse als zuletzt gemeldet

4.107 neue Corona-Fälle in Österreich

Samstag, 11. Juni 2022 | 19:23 Uhr

In Österreich sind seit Freitag 4.107 Infektionen mit SARS-CoV-2 registriert worden. Die Zahl der neuen Fälle liegt erneut über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 3.384 und ist auch deutlich höher als der Wert vom Samstag vergangener Woche, damals waren 2.621 Neuinfektionen gemeldet worden. Binnen 24 Stunden kamen vier weitere Todesfälle hinzu.

Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug laut Gesundheits- und Innenministerium 263,8 Fälle auf 100.000 Einwohner. Mit Samstag gab es 43.273 aktive Fälle, um 1.723 mehr als am Tag zuvor. Seit Pandemiebeginn wurden 4.288.427 Fälle in Österreich bestätigt. Genesen sind seither 4.226.460 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 2.380 als wieder gesund.

Vier Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 kamen seit Freitag dazu, im Sieben-Tage-Schnitt waren es täglich 3,6. Insgesamt wurden in den vergangenen sieben Tagen 25 Covid-Tote registriert. Die Pandemie forderte nunmehr nach diesen Daten 18.694 Tote in Österreich. Pro 100.000 Einwohner starben seither 208,2 Menschen an oder mit Covid-19. Am AGES-Dashboard, das nach wie vor teilweise abweichende Zahlen zur aktuellen Corona-Situation aufweist, waren am Freitag bereits 19.967 Covid-Tote vermerkt gewesen.

Im Krankenhaus befanden sich am Samstag 473 Personen, das sind so viele wie gestern gemeldet waren. 35 Menschen wurden auf Intensivstationen betreut, auch diese Zahl veränderte sich seit Freitag nicht, innerhalb einer Woche ging sie um zwölf Patientinnen und Patienten zurück.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 56.975 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet, davon 50.888 PCR-Tests mit einer auffallend hohen Positiv-Rate von 8,1 Prozent. Im Schnitt der vergangenen Woche waren 4,9 Prozent der PCR-Tests positiv ausgefallen. Alles in allem steht man nun bei 243.134.319 durchgeführten Corona-Tests.

Wien verzeichnete 1.309 neue bestätigte Corona-Fälle, in Niederösterreich waren es 883 und in Oberösterreich 662. Aus der Steiermark wurden 348 Neuinfektionen gemeldet, aus Salzburg 290, Vorarlberg berichtete 202, Tirol 196, Kärnten 149 und das Burgenland 108 weitere Ansteckungen.

3.837 Impfungen wurden österreichweit am Freitag durchgeführt, davon 190 Erststiche. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6.829.856 Personen zumindest eine Impfung erhalten. 5.722.024 Menschen und somit 63,7 Prozent der Menschen in Österreich verfügen über einen gültigen Impfschutz.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz