Coronavirus

470 Neuinfektionen – fünf Intensivpatienten

Sonntag, 09. Oktober 2022 | 12:21 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden sind 78 PCR-Tests untersucht und dabei elf Neuinfektionen festgestellt worden. Zusätzlich gab es 459 positive Antigentests.

Von 113 Hospitalisierten benötigen fünf Corona-Patienten intensivmedizinische Betreuung. Sechs weitere werden in Privatkliniken behandelt.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt unterdessen bei 952.

5.826 Personen stehen unter häuslicher Quarantäne.

Bisher (09.10) wurden insgesamt 917.997 Abstriche untersucht, die von 859.336 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (08.10): 78

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 11

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 270.365

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 917.997

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 3.138.714

Gesamtzahl der durchgeführten Nasenantigentests: 1.515.510

Durchgeführte Antigentests gestern: 1.818

Durchgeführte Nasenantigentests gestern: 232

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 459 davon durch Nasenantigentest 81

Anzahl der positiv Getesteten vom 08.10 nach Altersgruppen:
0-9: 21 = 4,47%

10-19: 31 = 6,6%

20-29: 34 = 7,23%

30-39: 58 = 12,34%

40-49: 81 = 17,23%

50-59: 93 = 19,79%

60-69: 63 = 13,4%

70-79: 49 = 10,43%

80-89: 29 = 6,17%

90-99: 11 = 2,34%

over 100: 0 = 0%

Gesamt: 470 = 100%

Weitere Daten

Verstorbene: 1.550 Personen (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 5.826

Personen, welche die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 372.222

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 378.048

Geheilte Personen insgesamt: 262.989 (+485)

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "470 Neuinfektionen – fünf Intensivpatienten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
1 Monat 17 Tage

Die Wiedereinführung der Corona-Warn-App eine Lösung? Nein, völlig unzuverlässig. Als ich – berufsbedingt – `positiv wurde, haben weder das Hygieneinstitut (das dafür teuer bezahlt wird) noch das Gesundheitsamt (das auch dafür bezahlt wird) die Daten zeitgerecht an die Warnapp übermittelt. Es wäre schön qenn unsere Politiker Fallschirmspringen übten, mit Fallschirmen der gleichen Zuverlässigkeit.
Was hilft sind Maske, Abstand, aktuelle Impfung, und kein Aufenthalt in nicht gelüfteten Räumen.

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

@Tigre
Das war ein Witz
Es werden keine Maßnahmen mehr kommen und keine Pflicht. Das ist Geschichte

Schnauzer
Schnauzer
Superredner
1 Monat 17 Tage

@SilviaG hoffentlich und Gott sei Dank!

SilviaG
SilviaG
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Wäre das Wiedereinführen der Corona Warnapp eine Lösung.

wpDiscuz