Es werden Maßnahmen zur Begrenzung des CO2-Ausstoßes gefordert

70.000 Menschen demonstrierten in Brüssel für Klimaschutz

Sonntag, 27. Januar 2019 | 16:45 Uhr

In Belgien haben erneut zahlreiche Menschen für einen besseren Klimaschutz demonstriert. Nach Schätzungen der Polizei beteiligten sich am Sonntag rund 70.000 Bürger an einem “Marsch für das Klima”, um ambitionierte und sozial gerechte Maßnahmen zur Begrenzung des Kohlendioxid-Ausstoßes zu fordern. Ein weitere Protestveranstaltung gab es in Mons.

Eine erste große Demonstration für den Klimaschutz war bereits am 2. Dezember in Brüssel organisiert worden. Zudem gibt es seit mehreren Wochen Proteste von Schülern und Studenten, die dafür zum Teil sogar den Unterricht und Vorlesungen schwänzen. Sie sind Teil der internationalen Initiative “Fridays For Future” (“Freitage für die Zukunft”).

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "70.000 Menschen demonstrierten in Brüssel für Klimaschutz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
oli.
oli.
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

Hoffentlich sind dann auch alle Demonstranten zu Fuss oder Fahrrad gekommen um es auch glaubhaft zu machen.
Für besseres Klima demonstrieren und mit dem Diesel anreisen 👏👏👏

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
20 Tage 15 h

das wollen wir hier alle hoffen Her Universalgelehrter oli

oli.
oli.
Universalgelehrter
20 Tage 14 h

@iuhui , hahaha fahre Benziner stinkt mehr als ein Diesel

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
20 Tage 14 h

@oli.
Genau diese Studenten fliegen mit Billigfluglinien für €40 nach London und in andere europ. Städte um nur mal so einen Freund zu besuchen oder Kaffee zu trinken!

Jo73
Jo73
Tratscher
20 Tage 2 h

@Oli: Was hat das nun mit dem Diesel zu tun? Hier geht es um CO2 Schutz und nicht um NOX, das ist ein Himmelweitrer Unterscheid. Aber immer gleich die Dieselkeule rausholen, kommt ja gut an..

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
20 Tage 16 h

Was bei dem Thema Klimaschutz leider nie erwähnt wird,ist das problem der Bevölkerungsexplosion. Allein Afrika z.B. wächst alle 10 Tage um 1 Million Menschen. Die brauchen alle Wohnungen (Flächenfraß) Autos,Nahrung,Wasser und natürlich wollen auch alle konsumieren.Wenn man dieses Thema nicht als allererstes angeht,kann man den ganzen Klimawandel sowieso nicht aufhalten.
Aber für dieses Thema interessiert sich kein Mensch in der Politik.
Wenn die dann alle nach Europa flüchten, kommen jeden Monat 3 Millionen.
Wie soll das enden?

oli.
oli.
Universalgelehrter
20 Tage 14 h

Gibt den Länder eine Aufklärung in Sachen Sex , Kinder … und jeden 1 Karton Gummis.

Jo73
Jo73
Tratscher
20 Tage 2 h

@Spitzpassauf. Da stimme ich Ihnen zu, das ist meine Erachtens das Hauptrobem, nicht der Diesel, wie von manchen immer gleich abfälig bemerkt wird (gell Oli).

felixklaus
felixklaus
Tratscher
20 Tage 1 h

Oooo natürlich sind jetzt die afrikaner die schuld und nicht die vollgefressenen und in konsumrausch und verwöhnten industrieländer !

Staenkerer
19 Tage 21 h

@oli. tjo, du bisch guat! in an lond wo jeder monn 4 ehefrauen hobn dorf und vergewaltigung de schuld der frau isch, des olles werd von ihrer religion guat ghoasn, wenn nit empfohlen, de genau von de männer hochgholtn und ernst genummen und an de söhne weitergebn werd undes isch jo de religion de von insre politiker no feste unterstützt werd???
wie soll de rechnung nor je aufgien???

typisch
typisch
Universalgelehrter
20 Tage 14 h

Langsam scheint die e auto gehirnwäsche unter den möchte gern gebildeten zu wirken

nightrider
nightrider
Superredner
20 Tage 3 h

Bei dir wirkt sie schon lange

felixklaus
felixklaus
Tratscher
20 Tage 1 h

@nightrider bei den wirkt der trump und salvini virus

Paul
Paul
Universalgelehrter
20 Tage 15 h

Profit geht vor Gesundheit
In den von Lobbypolitikern regierten EU -, Länder

selwol
selwol
Grünschnabel
20 Tage 12 h

So was böses,dieser CO² “Ausstoß”.
So schlimm ist es sicher nicht,wenn der CO² Anteil in der Luft 0,038% beträgt.Eine CO² Reduzion von 3% würde eine Verrigerung von 0,0014% betragen.ganz schön viel oder?

nightrider
nightrider
Superredner
20 Tage 3 h

Ob das viel oder wenig ist, ist irrelevant. Das Entscheide ist ob diese Menge einen Einfluss hat.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
20 Tage 11 h

Klimaschutz wäre die autos so lange wie möglich zu nutzen, hallo…. Produziert wurden sie ja bereits, die Produktion und entsorgung verursachen die große umweltbelastung!!! Das gleiche Problem sind alle wegwerfgegenstände, wovon wir mittlerweile jede menge haben, und wie erwähnt die bevölkerungsexplosion

wpDiscuz