10.000 Einreise-Verweigerungen wurden ausgesprochen

770.000 Grenzkontrollen seit 19. Dezember in Österreich

Dienstag, 05. Januar 2021 | 06:40 Uhr

Seit dem 19. Dezember 2020 wurden rund 770.000 Kontrollen an Österreichs Grenzen durchgeführt. “Allein am gestrigen Tag führten die Polizistinnen und Polizisten rund 100.000 Grenzkontrollen durch”, sagte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Montag. Bei diesen Grenzkontrollen wurden 10.000 Einreise-Verweigerungen, vorwiegend für Drittstaatsangehörige, ausgesprochen und rund 55.000 Personen wurden in Heimquarantäne geschickt.

Darüber hinaus wurde in rund 24.000 Fällen die Heimquarantäne kontrolliert. Seit dem 17. November 2020 wurden 11.359 Anzeigen aufgrund Verstöße gegen die Corona-Auflagen erstattet und etwa 3.800 Organstrafmandate ausgestellt – eine größere Zahl im Rahmen von Versammlungen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "770.000 Grenzkontrollen seit 19. Dezember in Österreich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
marher
marher
Universalgelehrter
21 Tage 18 h

Was für Zahlen, was für Szenarien und wer kontrolliert am Ende all die Qarantänefälle? Ein Bürokratieaufwand ohne wesentlichen positiven Ergebnissen.

wpDiscuz