Tödliche Kopfverletzungen

78-jähriger Bauer starb bei Traktorunfall in Obersteiermark

Donnerstag, 28. März 2019 | 07:45 Uhr

Ein 78-jähriger Altbauer ist am Mittwochnachmittag bei einem Traktorunfall im obersteirischen Bezirk Murau ums Leben gekommen. Die Zugmaschine war auf abschüssigem Gelände offenbar ins Rutschen gekommen und über eine Böschung gestürzt. Ein Verwandter, der den Pensionisten suchte, fand ihn tot neben dem Fahrzeug liegend, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Der pensionierte Landwirt war zu Mittag in der Gemeinde Scheifling mit seinem Traktor samt Anhänger zu seinem Grundstück gefahren, um dort bereits gefällte Bäume aufzuarbeiten. Dabei stürzte das Fahrzeug sich mehrmals überschlagend über eine steile Böschung. Der Mann wurde offenbar herausgeschleudert, überrollt und erlitt tödliche Kopfverletzungen. Ein Verwandter, der nach dem 78-Jährigen sehen wollte, fand ihn neben dem abgestürzten Traktor. Er verständigte sofort die Rettung und begann mit der Reanimation, die von dem Notarztteam fortgeführt wurde – letztlich vergeblich.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz