Die Pflegerin (60) konnte sich aus dem brennenden Haus befreien

95-Jähriger starb bei Wohnhausbrand nahe Graz

Mittwoch, 03. April 2019 | 10:15 Uhr

Ein 95-Jähriger ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Brand in seinem Einfamilienhaus in Eggersdorf bei Graz (Bezirk Graz -Umgebung) ums Leben gekommen. Die Pflegerin des gehbeeinträchtigten Mannes, eine 60-jährige slowakische Staatsbürgerin, konnte sich ins Freie retten, teilte die Landespolizeidirektion mit. Die Brandursache wurde am Mittwoch noch ermittelt.

Anrainer hatten den Brand gegen Mitternacht bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Haus bereits im Vollbrand und Flammen schlugen aus dem Gebäude, hieß es vonseiten des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz-Umgebung. Die Freiwilligen Feuerwehren Eggersdorf, Haselbach, Hart-Albersdorf, Laßnitzhöhe und Steinberg-Rohrbach mit mehr als 70 Einsatzkräften konnten den Brand zwar löschen, der betagte Mann konnte jedoch nicht mehr gerettet werden.

Mittwochvormittag waren die Erhebungen zur Brandursache noch im Laufen. Die 60-Jährige wurde vom Kriseninterventionsteam betreut.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz