Stundenlange Lösch- und Reparaturarbeiten

A22: Lkw-Brand löst 50 Kilometer langen Stau aus

Freitag, 23. September 2022 | 16:41 Uhr
Update

Gossensass – In der Nacht auf Freitag ist auf der Nordspur der Brennerautobahn ein Lkw in Brand geraten. Kurz vor 1.00 Uhr wurde Alarm geschlagen.

Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren von Sterzing, Gossensass und Pflersch stand das Schwerfahrzeug bereits in Vollbrand. Es hatte biologisches Düngemittel geladen.

Die beiden Fahrzeuginsassen konnten sich zum Glück selbst in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Freiwillige Feuerwehr Sterzing

Weil der gesamte Lkw entladen werden musste, um alle Glutnester abzulöschen, dauerten die Löscharbeiten mehrere Stunden an.

Die Nordspur der Brennerautobahn musste daher für den Verkehr gesperrt werden. Im Einsatz waren außerdem die Autobahnmeisterei und die Straßenpolizei.

Freiwillige Feuerwehr Sterzing

Stau von 50 Kilometer

Durch den Lkw-Brand wurde Medienberichten zufolge auch die Fahrbahn beschädigt. Daher musste die Straßenmeisterei angefordert werden. Aufgrund der Reparaturarbeiten bildete sich ein 50 Kilometer langer Stau in Richtung Süden. Bis in den Nachmittag hinein staute es bis Bozen Süd zurück. Auch auf der Brennerstaatsstraße in Richtung Norden kam es zu Verkehrsbehinderungen.

 

Von: luk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "A22: Lkw-Brand löst 50 Kilometer langen Stau aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Tag 23 h

Kein Problem für die Bevölkerung – nur Bio-Rauchgas entstanden…

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
1 Tag 17 h

Einmal die Gegenseite sehen, die ganzen FREWILLIGEN der Feuerwehren, die die ganze Nacht auf den Beinen waren!
💪👍

World
World
Tratscher
1 Tag 15 h

Schon zum schämen, dass die a22 mit ihren Millionengewinnen auf die FREIWILLIGE Feuerwehr angewiesen ist.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Tag 13 h

@World
…die FF kommt gerne auf Autobahn, denn A22 zahlt gut…oft rauschen mehrere zum gleichen Brand heran…
😆

Lorenzina
Lorenzina
Grünschnabel
1 Tag 18 h

Wieso brennen denn jetzt jeden Tag Autos??

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Tag 17 h

@Lorenzina
Zu viel Elektronik auf engsten Raum.

Thinkabout
Thinkabout
Neuling
1 Tag 14 h

… und schon wieder brennt ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor …

SilviaG
SilviaG
Superredner
1 Tag 4 h

Wenn man es statistisch hoch rechnet brennen mehr Verbrenner, weil es einfach mehr Verbrenner gibt. Es müsste eine Prozentangabe geben, wieviel Prozent Verbrenner Feuer fangen und wie viele Elektroautos prozentual auf alle Elektroautos.

Apuleius
Apuleius
Grünschnabel
1 Tag 3 h

@SilviaG die gibt es. Zwar nicht die von Ihnen geforderte Prozentangabe, sondern hochgerechnet auf die gefahrenen Kilometer. Und dabei stehdn die Verbrenner recht blass da…

Apuleius
Apuleius
Grünschnabel
1 Tag 2 h

@SilviaG darüber hinaus gibts genug statistiken pro 100.000 autos. Auch da stehen elektroautos ziemlich gut da…

Pazzoide
Pazzoide
Tratscher
1 Tag 3 h

mich wundert, dass es in so einem fall nicht möglicht ist, kurzfristig die südspur mit gegenverkehr einzurichten… es brennt in der nacht, und am nachmittag ist immer noch stau, scheint mir eher ein armutszeugnis der autobahn…

wpDiscuz