Entnahme für den Notfall vorgesehen

Abschuss für Bär “M49” soll in Südtirol freigegeben werden

Dienstag, 20. August 2019 | 09:20 Uhr

Der drei Jahre alte Bär mit der Bezeichnung “M49”, der seit einigen Wochen in Südtirol und Trentino für Aufsehen sorgt, soll nun nicht nur eingefangen, sondern im Notfall auch abgeschossen werden. Laut einem Bericht des Südtiroler Tagblatts “Dolomiten” (Dienstagausgabe) will Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) am Dienstag ein entsprechendes Dekret unterzeichnen.

Sein Trentiner Amtskollege, Maurizio Fugatti (Lega), hatte den Abschuss bereits angeordnet. In Südtirol soll “M49” aber nur “im äußersten Notfall” entnommen werden, sagte der zuständige Landesrat Arnold Schuler (SVP) gegenüber der Zeitung. Nachdem es am Wochenende eine Begegnung zwischen einem Wanderer in der Nähe von Aldein (Provinz Bozen) und dem Problembären gegeben hatte, soll das Tier in der Nacht auf Montag ein Kalb auf der Gurndin Alm in Aldein mit “einem einzigen Tatzenhieb” getötet haben, hieß es weiter.

“M49” war am 15. Juli aus einem Tierpflegezentrum nahe Trient ausgebrochen, nachdem er für mehrere Attacken auf Nutztiere verantwortlich gemacht wurde. Trotz meterhoher Elektroumzäunung war der Bär bereits in der ersten Nacht ausgerissen. Seither suchen Beamte der Forstwache nach dem flüchtigen Tier. Nun ist er offenbar im Grenzgebiet von Südtirol und dem Trentino unterwegs. Das Tier ist einer von etwa 50 Bären, die sich derzeit im Trentino aufhalten. Er ist Teil des Wiederansiedlungsprojektes Life Ursus, das im Jahr 1999 mit Unterstützung der Europäischen Union zehn Bären aus Slowenien in die Region Trentino einführte.

Wohin der Problembär gebracht wird, sollte er denn eingefangen werden, stehe laut Schuler derzeit noch nicht fest.

Mehr dazu lest ihr in der heutigen “Dolomiten”-Ausgabe!

Von: apa

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Abschuss für Bär “M49” soll in Südtirol freigegeben werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
F.t.S
F.t.S
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

jede kuh mit kalb ist gefärlicher als dieser bär…jedenfalls für menschen..

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
1 Monat 1 Tag

hoffe nicht, dass der bär richtung vinschgau unterwegs ist… habe gehört da soll es gute bio äpfel geben, an denen er sich laben kann! das wäre bestimmt sein todesurteil- ja und ausserdem ist es ja farlässig dass der da so rumläuft… was wenner ein KIND frisst😂 so wie das in russland, skandinavien und kanada TÄGLICH passiert. kinder sind ja des bären und des wolfes hauptnahrungsmittel😂🙈💩

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

viell.kriegt Er bald Maulkorb und Leine u.ein Kotsackerl.🙄

knedlfanni
knedlfanni
Tratscher
1 Monat 1 Tag

genau, wobei so ein maulkorb und kotsackerl wär für menschen auch nicht schlecht!! angeleint könnten die gewissen auch sein, irgentwo in einem keller oder so… dann könnten sie nicht die wehrlosen tiere ausrotten!

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@knedlfanni bestrafen musst du die die den bären wieder eingesetzt haben eine hirnloose aktion die außer kontrolle gerät das kann man in südtirol einfach nicht machen das ergebniss steht fest probleme für das arme tier wo es geht und steht eine verantwortungslose sauerei

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 1 Tag

@ andr

Genau,solange es nicht den Urhebern (Sesselkleber,Nixperten)das Problem geschaffen haben konsequent an den Kragen geht findet sich keine vernünftige Lösung. Was kann das Vieh dafür wenn Spinner das Sagen haben??

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Endlich.

Popeye
Popeye
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Dumm, rückständig, Südtirol.

marher
marher
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Muass man vorn Obschuss erst a Unsuchn mochn? Ober selm isch der Bär wohl längst schun über olle Berge.

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

laf, bär!!!
laf um dein lebn!!
su bisch in an lond unterwegs, für desen politiker und leit man sich bold schamen muaß!

Dou geat au
Dou geat au
Neuling
1 Monat 1 Tag

@marher nana besser isch longe gnua worten biss woss schlimms passiert und nor olle gscheid sein!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 1 Tag

da will wohl Jeder zum Held werden Wenn ich Ihn sehn täte würd ich s Keinem Menschen erzählen.Einfangen und aussiedeln nach Kanada,Sibirien …

Simba
Simba
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Ich würde es auch niemanden erzählen. Hau ab Bär.Mit einem Tatzenhieb wurde das Kalb getötet.Es hat wenigstens nicht gelitten.Der Bär hat sicher aus Hunger getötet und was machen wir Menschen wenn wir Hunger haben? Von uns ist kein Tier mehr sicher.Wir fressen alles was sich bewegt. Nicht mal die Singvögel sind von uns sicher. 🐦

Igor
Igor
Tratscher
1 Monat 1 Tag

@Simba
Wer’s glaubt wird seelig.😆 “Mit einem Tatzenhieb ein Kalb zu töten”. Märchenland Südtirol. So berichtet die Presse. Der amtliche Bescheid der tierärztlichen Behörde liegt (noch) nicht vor. Getötet, leider ja.
Aber mit einem Tatzenhieb ein Kalb zu töten, ist nicht einmal der stärkste Löwe imstande.

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 1 Tag

Zufällig heute berichtet ANSA über Mücken (World Mosquito Day): … “Secondo una stima dei ricercatori della Fondazione infatti le zanzare uccidono ogni anno 725 mila persone, molte di più rispetto a serpenti (50 mila) e cani (25 mila), che seguono in classifica” …
Na komisch, in Südtirol sind Bär und Wolf ganz oben bei den Todesbringern…

Dou geat au
Dou geat au
Neuling
1 Monat 1 Tag

@iuhui und wenna uan mensch drwischt bisch dr erste der schreit dasser hin sein sollet und des schun davor!! Bravo enk leit honni extrem gern

iuhui
iuhui
Kinig
1 Monat 1 Tag

1. ich sehe du kennst mich kein bisschen
2. i hon di a gern 😉
3. wenn du dann konsequent bist, dann müssten laut dir alle Bienen, Hunde, Mücken, Wölfe, Tiger, Löwen, Haie, Menschen, Kühe, Wespen, …………………….. getötet werden weil sie gefährlich werden könnten???

Dou geat au
Dou geat au
Neuling
1 Monat 1 Tag

@iuhui bienen hunde und mücken nit ober in rest dahinter amoll sicher mogsch obfohrt fohren bsunder ba der menschheit 😉 ober schaugmer nou bissl zua nor sein e nimmer viel menschen aff der welt 😂😂

Revolution
Revolution
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

wieso ollm glei olls schiasn. der tuat jo niamant epas. holt holt an Profi (damit moan i et die möchtegern Profifänger fa Südtirol) wos den Infong und do hin bring wo er lebn konn. So oanfoch wars!!!

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

gea schamt enk olle!
mit der “heldentat” brauch niemand ungebn!!

Habedeis
Habedeis
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Bei einigen Kommentaren fühle ich mich in die Zeit Ötzis. zurückversetzt

rumpele
rumpele
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

warn schun a poor ondere Rindviacher zu derschiassn.

@
@
Superredner
1 Monat 1 Tag

Der Bär darf eingefangen werden, mit einem Chip bestückt und muss dann wieder freigelassen werden. Das ist die autonomiepolitisch Leistung von Kompatscher und Schüler. SCHILDA PUR

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

beleidig nit de bürger von schilda wenn se mit ins vergleichsch!

joe02
joe02
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Erscht teuer unsiedeln und nor zur Hetzjagd freigeben….

clasa
clasa
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Der arme Bruder hat niemanden etwas getan und jetzt soll er abgeschossen werden??? Sehr traurig! Dummer, Dummer Mensch!!!🤢🤢

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
1 Monat 1 Tag

SVP adeeeee

wpDiscuz