Hintergründe der Auseinandersetzung noch ungeklärt

Afghane bei Messerstecherei in Innsbruck verletzt

Samstag, 17. März 2018 | 10:45 Uhr

Ein 21 Jahre alter Afghane hat Freitagabend in Innsbruck einen 26-jährigen Landsmann mit einem Messer niedergestochen. Vorausgegangen war nach ersten Polizeiinformationen eine Auseinandersetzung, bei der drei Afghanen den 21-Jährigen mit Schlägen traktiert hatten.

Der Auslöser des Streits, der gegen 19.00 Uhr am Südtiroler Platz seinen Anfang nahm, ist noch ungeklärt. Die Auseinandersetzung habe sich dann in die Brunnecker Straße verlagert, so die Polizei, wo es zum Messerstich kam.

Der 26-jährige Verletzte wurde in die Klinik Innsbruck eingeliefert, der 21-Jährige von der Polizei festgenommen.

Von: apa