Hütten-Gaudi macht Probleme

Apres Ski bleibt Faktor bei Corona-Ausbreitung

Samstag, 15. Januar 2022 | 16:57 Uhr

Apres Ski bleibt ein Faktor bei der Corona-Verbreitung. Wie groß dieser ist, darüber gibt es offenbar unterschiedliche Zahlen. Laut Protokoll der Sitzung der Ampel-Kommission von dieser Woche hat dort Daniela Schmid von der AGES wörtlich erklärt, dass 70 bis 80 Prozent der Fälle aus dem Sektor Freizeit dem Apres Ski zuzuordnen sind. Heute spricht die AGES von viel niedrigeren Werten.

Demnach gibt es die Unterkategorie Apres Ski gar nicht sondern nur die Unterkategorie Apres Sport, die sich z.B. auch auf Eislaufen und Rodeln bezieht. Und der Anteil dieser Unterkategorie am Freizeitsektor, der insgesamt gut zwölf Prozent aller Fälle ausmacht, ist laut heutiger AGES-Darstellung im Bundesschnitt nur 16 Prozent. Überraschend ist, dass just das nicht gerade für seine Skiberge bekannte Wien mit 40 Prozent den höchsten Wert aufweisen soll.

Zu der Diskrepanz zwischen den Zahlen, die man heute präsentiert und die Schmid am Donnerstag genannt hat, meint ein AGES-Sprecher schriftlich, es sei natürlich möglich, dass es in der Unterkategorie Aprés Sport in einer spezifischen Alterskategorie (Jüngere) so einen hohen Anteil gebe. Eine spezielle Auswertung dazu gebe es nicht. Und überhaupt handle es sich um “ein Gesprächsprotokoll, das von den Expert:innen nicht noch extra fachlich freigegeben wurde”.

Wörtlich heißt es im der APA vorliegenden Ampel-Protokoll in einer der Stellungnahmen Schmids: “Der Anteil der Fälle mit Reisebezug sowie jener im Setting Freizeit hat rezent zugenommen. Rund 70-80 % der Fälle im Setting Freizeit sind der Aprés-Ski-Aktivität zuzurechnen. Dasselbe gilt für einen relevanten Anteil der Fälle im Setting Hotel und Gastronomie.”

Weiters führt Schmid laut dem Protokoll aus, dass auffällig viele Cluster und hier Cluster großen Ausmaßes im Bereich von Apres-Ski-Aktivitäten identifiziert worden seien. Dies umfasse auch Personen mit Wohnsitz in Wien, die im Anschluss an Skifahr-Aktivitäten in anderen Bundesländern im Wohnbundesland als Fälle identifiziert worden seien.

Gemäß Clusteranalyse sind die Ansteckungen überwiegend nicht im Zuge des Transports (also der Gondel) oder der Sportausübung (dem Skifahren), sondern direkt im Setting Apres Ski passiert. Eingeschränkt wird, dass die Nachvollziehbarkeit von Ansteckungen z. B. im Zuge von Gondelfahrten sehr eingeschränkt sei.

Dass es in dem Sektor Winter-Tourismus ein Problem gibt, wird auch in Bundesländern mit Ski-Tourismus nicht geleugnet. Der Vertreter aus Vorarlberg merkte an, dass das primäre Problem im Bereich Hüttenwesen und Apres Ski zu verorten sei.

Gehofft wird, dass durch den im Jänner stark nachlassenden Tourismus auch die Fallzahlen entsprechend zurückgehen werden. Nach Informationen der AGES haben nämlich zahlreiche Cluster über ganz Österreich hinweg ihren Ursprung in Salzburg und/oder Tirol. Die lokalen Behörden wollen nicht schuld sein. Der Ampel-Vertreter aus Tirol replizierte nämlich, dass Touristinnen und Touristen fallweise unmittelbar nach positivem Test abgereist sind, um einer Quarantäne vor Ort zu entgehen.

Doch nicht nur der Tourismus macht Probleme. Fälle wurden in fast allen Bundesländern auch in Altenheimen entdeckt und Wien nannte Cluster in zwei künstlerischen Veranstaltungsorten auffällig.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Apres Ski bleibt Faktor bei Corona-Ausbreitung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
4 Tage 3 h

Warum werden diese Saufbuden nicht gesetzlich verboten?

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
4 Tage 2 h

Sorry, aber Menschen dürfen und sollen leben!
Saufbuden verboten… Prohibition hatten wir schon und was hats gebracht.. NULL ausser Kriminalität!

Doolin
Doolin
Kinig
3 Tage 21 h

@N. G. …wenn Saufen dein Leben ist, o.k….
😆

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

bei uns ist jetzt sowieso 0,5 dann wird nicht mehr so viel gesoffen ! 😅

World
World
Tratscher
3 Tage 16 h

@N.G., bin da voll deiner Meinung

Alpin73
Alpin73
Neuling
4 Tage 3 h

Kann doch nicht sein bei 2G-Regel!!! Ich bin Geimpft, aber meine Ungeimpften Freunde werden wieder die Schuld bekommen! Die Zahlen in den Alterheimen steigen rasant an, komisch, und meine geboosterte Freundin muss, trotz aktueller Corona-Fälle bei ihren Kindern trotzdem zur Arbeit!!!

OH
OH
Grünschnabel
3 Tage 23 h

Immer noch nicht mitbekommen das Geimpfte auch das Virus verbreiten ???

Oracle
Oracle
Superredner
3 Tage 22 h

@ OH, ..dennoch ist der Unterschied zwischen geimpft und ungeimpft gewaltig gross!….laut Iss, tasso intensive 26,7 non vaccinati e 0,9 con booster …. 30 mal so wahrscheinlich…

Hoferbua
Hoferbua
Tratscher
3 Tage 22 h

Schuld bekommt trotzdem der nicht anwesende ungeimpfte.

oli.
oli.
Kinig
3 Tage 19 h

Was bringt 2G wenn viele Ihren Impfausweise fälschen , oder nicht kontrolliert wird .
Außerdem können geimpfte und nicht geimpfte den Virus- verbreiten .
Eine 100% Sicherheit gibt es nicht , AHA Regeln beachten und sich impfen lassen für einen milderen Verlauf der Krankheit.

So ist das
4 Tage 2 h

Das ewige Hin und Her. Einfach zusperren 😂

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
4 Tage 3 Min

einfach gastro schließen dann ist ruhe

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

dann kann man gleich den ganzen Skicirkus zusperren , wenn man nicht mal etwas trinken und sich aufwärmen kann ! man muß sich ja nicht vollaufen lassen 😅

The Hunter
The Hunter
Superredner
3 Tage 19 h

moant es wirklich es kennt in die Leit is feiern verbiatn 🤣🤣🤣🤣🤣

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
3 Tage 18 h

@the hunter
Wenn man ansteckende Krankheiten verbreitet, warum nicht?

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
3 Tage 17 h

Heisst das „Feiern verbieten“ das Saufen verbieten?

The Hunter
The Hunter
Superredner
3 Tage 15 h

@PeterSchlemihl es hoast qer noch 2 Johr Pandemie moant die Jugend wos sich net selbor zu helfn laft blind durch die Welt

Alpin73
Alpin73
Neuling
4 Tage 3 h

… zur Arbeit ins Altersheim!!!

Buffalo
Buffalo
Tratscher
3 Tage 22 h

Das ist jetzt wohl nicht wirklich eine Überraschung, oder?

wpDiscuz