Arbeit ohne Ansteckungsgefahr möglich

Auch CoV-positiv getestete Mitarbeiter dürfen in Altenheime

Dienstag, 10. November 2020 | 13:32 Uhr

Nun können auch positiv getestete Mitarbeiter von Altenheimen und Spitälern an ihrem Arbeitsplatz tätig werden. Das geht aus einer Verordnung hervor, die Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Dienstagvormittag veröffentlicht hat. Gelten wird dies für Beschäftigte, bei denen auf Grund des CT-Werts von über 30 keine Ansteckungsgefahr mehr besteht. Im Sozialministerium betont man, dass sich an der bisherigen Praxis, die bereits seit Mai angewendet wird, nichts ändert.

Die bisherige Praxis wird laut Ministerium nun nur in der Verordnung klar gestellt. Unterstrichen wird, dass diejenigen Personen, die wieder in den Dienst zurückkehren können, angesichts des festgelegten CT-Werts nicht mehr ansteckend sind. Hintergrund ist, dass für Pflegepersonal höhere Standards gelten. Für sie endet zwar auch frühestens zehn Tage nach Symptombeginn die Quarantäne, sie müssten aber zusätzlich einen negativen PCR-Test vorweisen. Da das Virus aber oft noch wochenlang nachweisbar ist, hat man sich eben auf den CT-Wert von 30 verständigt, ab dem jemand in der Regel als nicht mehr ansteckend gilt.

Weiters wird in der Verordnung, die auch die Öffnungszeiten im Handel limitiert, klar gestellt, dass in den Spitälern Patientenanwälte zuzulassen sind. Gleiches gilt in Pflegeheimen für Bewohnervertreter und in allen Einrichtungen für Kommissionen zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Auch CoV-positiv getestete Mitarbeiter dürfen in Altenheime"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
flutschen
flutschen
Grünschnabel
25 Tage 14 h

Wos ischn des für a witz?
I und a ondre kennen a munet drhoam bleibm bis a test negativ isch
Und pa de wert getestet obse unsteckend sein
Daidai

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
25 Tage 14 h

Also das würde ich mir nochmal genau überlegen. Gerade bei der grössten Risikogruppe sollte man vielleicht doch auf positive Mitarbeiter verzichten, sofern es die Personalsituation zulässt.

Faktenchecker
25 Tage 14 h

Sprachlos!!

hefe
hefe
Superredner
25 Tage 11 h

Hoffentlich übernimmt das nicht Südtirol denn sie wollen sich ja immer am Ausland orientieren und alles was aus Rom kommt zigmal durchleuchten

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

CT-Wert von 30
giltet des a für asintomatsche personen uder nur für pflegepersonen?😷

Puschto
Puschto
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Na na na….geh geh leck die Kelle…i dorf net züichn zi do Mutti wenn se in spitoul wor (isch in Septembo giwessn) hon koa syntome und bis itz a nö koana….jo wos hobm dei wofran Puff…..wissn dei wossnse well

wpDiscuz