Wieder betrügerische Spendensammler unterwegs - dieses Mal in Brixen

Auf diese Masche sollte niemand mehr reinfallen

Samstag, 08. Oktober 2022 | 10:42 Uhr

Brixen – In Brixen sind erneut betrügerische Spendensammler gesichtet worden, berichtet die Zeitung Alto Adige.

Die vermeintlich taubstummen Personen waren in der Bischofsstadt unterwegs, um von ahnungslosen Bürgern Spenden zu ergattern. Dabei gaben sie vor, die Gelder für gemeinnützige Organisationen einzusammeln. In Wirklichkeit dürften die Gelder dort aber nie angelangt sein.

Dieses Mal flogen die mutmaßlichen Betrüger dank der sozialen Medien zügig auf. Einige Bürger fotografierten sie, wie sie ihre Sachen packten und von einem Supermarktparkplatz mit einem BMW mit deutschem Kennzeichen davonfuhren. Die Polizei konnte in den vergangenen Tagen dann einen der Spendensammler anhalten, identifizieren und das gesammelte Geld sicherstellen.

Die Ordnungshüter rufen die Bürger erneut dazu auf, vorsichtig zu sein. Organisationen und Vereine machen üblicherweise keine derartigen Spendensammlungen auf der Straße. Wer spenden möchte, kann dies direkt und auch mittels nachvollziehbarer Banküberweisung machen.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Auf diese Masche sollte niemand mehr reinfallen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

die Notrufzentrale waehlen… dann hat das ein Ende!
mit diesem gelottere!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

ischjowur… nichts geben dann hätt das lang aufgehört.Aber sehe immer wieder vor den Geschäften wie Geld gegeben wird.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 27 Tage

Kannst gern die Polizei rufen. Rufst du den Notruf wegen sowas , bekommst du ne Anzeige da es mit Notruf nichts zu tun hat!

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Glai sogen dass man die Polizei riaft wenn sie net sofort oschiaben.
Mi hom a amoll settene unter die Bozner Lauben ungepöbelt und bol i imene nix geben gwellt hon hom sie mi sogor no ungfluacht.
Es geat ollaweil mehr laimehr owärts in dor Gsellschoft … 😤

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

ischjo….dafür soll der Notruf da Sein???

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
1 Monat 27 Tage

als kind wurde mir beigebracht fremden menschen nicht die tür zu öffnen und daran halte ich mich bis heute. selber schuld wenn die leute reinfallen.

brum.nit
brum.nit
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

De sein überoll wou wos lous isch… feste märkte usw, und di ordnungshüter sogn nitamol eppes wenn man si drauf ounspricht

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 27 Tage

Jo nix gebbn noa hearts au, de hibn meara wia viele ba ins in Südtirol

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Hirn, sofern vorhanden, einschalten

6079_Smith_W
1 Monat 27 Tage

Die waren ja letztens täglich in Bozen unterwegs und haben fleissig Touris angemacht.

wahrheitssucher
wahrheitssucher
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Habe einen falschen Taubstummen getroffen, die spende sollte bei minimum 30 € anfangen. Kurze Zeit später sah ich ihn wieder, dieses mal beim telefonieren.
Plötzlich konnte er hören und reden..

6079_Smith_W
1 Monat 26 Tage

EIN WUNDER!!!
Und das in Zeiten in der die Gesellschaft immer mehr den Glauben verliert. Vielleicht sollten wir den Ort in einen Wallfahrtsort verwandeln ?

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Superredner
1 Monat 26 Tage

Und de was Kugekschreiber verkafn, mit Warnwesten an? Letztens vor dem OBI in Meran

wpDiscuz