Es kann richtig losgehen

Auftakt zur Corona-Impfung in Kärnten in vier Pflegeheimen

Dienstag, 05. Januar 2021 | 13:24 Uhr

Vier Kärntner Pflegeheime haben am Dienstag den Auftakt zur Corona-Impfung im Bundesland begangen. 282 Mitarbeiter und Bewohner haben sich angemeldet, ab 9.00 Uhr wurde in den vier Heimen in Klagenfurt, Villach sowie den Bezirken Spittal an der Drau und Wolfsberg geimpft. Weiter geht es mit den zehn nächsten Heimen am Freitag. Kommende Woche folgen die restlichen Pflegeheime im Bundesland, danach ist das Personal der Covid-Stationen an der Reihe.

Journalisten waren beim Impfauftakt nicht zugelassen. Der Landespressedienst berichtete über die Reaktionen der Beteiligten. “Am meisten freue ich mich jetzt darauf, meine Familie zuhause besuchen zu dürfen”, sagte Hedwig Melcher, Bewohnerin des Pflegeheims Maria Gail der Diakonie de la Tour in Villach, die unter den ersten war, die eine Dosis erhielten.

Diakonie-Rektor Hubert Stotter: “Die Impfung ist der Anfang der Wende. Eine Wende zum Guten, die wieder Stabilität bringen wird.” Die Pandemie habe soziale Beziehungen verunmöglicht. “Jeder Kontakt brachte Sorgen mit sich. Sorgen, jemanden zu infizieren. Die Schutzimpfung wird Leben retten und uns diese Last wieder nehmen.” Pflegedienstleiterin Margot Schratzer macht die Impfung zuversichtlich, dass “die schweren Zeiten nun wieder leichter werden”, wie sie sagte. Sie habe sich für die Impfung entschieden, um sich wieder unbeschwert bewegen und wieder auf Urlaub fahren zu können.

Im Vorfeld der Impfung wurde auf mögliche Unverträglichkeiten und Allergien geachtet, betonte Impfärztin Ingeborg Juvan. “Jetzt wird es in erster Linie darum gehen, genaue Abläufe einzuhalten bis früher oder später alles automatisiert und standardisiert abläuft.” Neben den Mitarbeitern und Bewohnern der Heime wurden auch die Impf-Teams selbst geimpft. Während der Impfung stellte sich heraus, dass mehr Impfstoff in den Ampullen ist als angegeben, sagte Gerd Kurath vom Landespressedienst, der an Ort und Stelle war. Mindestens sechs statt der angegebenen fünf Dosen bekomme man heraus, hieß es demnach seitens der Experten.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz