Polizei und Bundesheer an 44 Kontrollstellen im Einsatz

Ausreisetestkontrollen in Tirol bisher problemlos

Freitag, 12. Februar 2021 | 19:32 Uhr

Die in der österreichischen Geschichte wohl einzigartige Situation in Tirol mit “Grenzkontrollen” nicht nur an der Staatsgrenze, sondern auch zwischen Bundesländern, ist vorerst problemlos verlaufen. Es habe am Freitag nur wenige Zurückweisungen gegeben, sagte eine Polizeisprecherin zur APA. Wegen der Ausbreitung der südafrikanischen Coronavirus-Variante war ein Ausreisen aus Tirol nur mehr mit einem negativen Coronatest möglich, der nicht älter als 48 Stunden alt sein darf.

Seitens der Polizei hieß es am späten Freitagnachmittag, dass das Verkehrsaufkommen am Freitag insgesamt geringer gewesen sei. Die Regelung galt seit Mitternacht und zumindest für die kommenden zehn Tage. Die Bevölkerung war auf die neue Maßnahme anscheinend bestens vorbereitet. Konkrete Zahlen, wie viele Menschen wegen eines fehlenden Tests die Grenze nicht übertreten durften, lagen vorerst nicht vor. Und diese Personen könnten dann, zumindest an den Grenzen zu den anderen Bundesländern, noch an Ort und Stelle in den Testbussen einen Test machen. Diese kamen in Waidring, Pass Thurn, Hochfilzen an der Grenze zu Salzburg sowie in Schnann an der Grenze zu Vorarlberg zum Einsatz.

Auch an den Autobahnen funktionierten die Kontrollen bis dato ohne Probleme. Größere Staus blieben am Vormittag laut der Verkehrsabteilung der Exekutive aus. “Es gab nur etwas zäh fließenden Verkehr wegen der Wartezeiten vor den Kontrollstellen. Aber das hielt sich im Rahmen”, hieß es Freitagfrüh.

1.200 zusätzliche Polizisten und Soldaten sind bei der Aktion im Einsatz. Sie kontrollieren, ob die Menschen auch tatsächlich einen Antigen- oder PCR-Test gemacht haben. An 44 Kontrollstellen werde geprüft – auf Straßen, Flughafen Innsbruck, im Bahnverkehr und an vier Flugfeldern. Kontrollen werden sowohl an stationären als auch an mobilen Standorten an allen Landesgrenzen durchgeführt – darunter an den Staatsgrenzen bei Kufstein zu Deutschland und zu Italien am Brenner.

Sollte jemand ohne Test erwischt werden, drohen Strafen in Höhe von bis zu 1.450 Euro. Ausgenommen von der Testpflicht ist Osttirol, auch Kinder bis zehn Jahre müssen keinen Test vorweisen. Die Maßnahmen waren am Dienstag nach einem tagelangen heftigen Tauziehen und Politstreit mit dem Land Tirol von der Bundesregierung im Einvernehmen mit dem Land beschlossen und verkündet worden. Am Freitag wurde vom Bildungsministerium außerdem noch klargestellt, dass für Tiroler Schüler, die in einem anderen Bundesland in die Schule gehen, bzw. Schüler von außerhalb, die in Tirol die Schule besuchen, weiter Distance Learning gilt. Betroffen sind davon etwa Internatsschüler.

Unterdessen kündigte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag am Rande eines Pressegesprächs in Wien ein “massives Intensivieren der Kontrolltätigkeit” in den Tiroler Bezirken an, in denen die südafrikanische Virus-Mutation nachgewiesen wurde. In diesem Zusammenhang erwähnte Anschober speziell “das Umgehen der Zweitwohnsitz-Regelung”. Demnächst würden seitens der Tiroler Behörden auch “Zutrittstest für Seilbahnen verankert”. In den betroffenen Regionen soll “ein ganz, ganz dichtes Netz an Testungen” ein Weiterverbreiten der Virus-Variante verhindern, so Anschober.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Ausreisetestkontrollen in Tirol bisher problemlos"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
14 Tage 11 h

Endlich erlebt der Platter die Blockabfertigung am eigenen Land.

Rechtsgutachten stellt sektorales Fahrverbot in Tirol infrage”

https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/rechtsgutachten-stellt-sektorales-fahrverbot-in-tirol-infrage-99577132

wienerschnitzel
wienerschnitzel
Grünschnabel
14 Tage 12 h

Wird man von den Tirolern auch kontrolliert, wenn man Tirol Richtung Südtirol verlässt?

Doolin
Doolin
Superredner
14 Tage 7 h

…jo logo…eini, aussi, olm kontrolli…
😆

Faktenchecker
13 Tage 23 h

Alle Migranten werden kontrolliert.

luis p
luis p
Tratscher
14 Tage 12 h

Herr Knoll…..was jetzt??????

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
14 Tage 11 h

in Tirol verläuft ja immer alles bestens. So wenigstens erklären die da.

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
14 Tage 6 h

Wann hört deß Theater endlich auf????

wpDiscuz