Keine weiteren Hinweise auf Anwesenheit eines Bären

Bärenspuren in Serfaus in Tirol gefunden

Dienstag, 11. Mai 2021 | 15:30 Uhr

Im Gemeindegebiet von Serfaus in Tirol (Bezirk Landeck) sind am Dienstag frische Spuren eines Bären im Schnee entdeckt worden. Den Behörden würden derzeit aber keine Meldungen über Sichtungen oder allfällige Schäden vorliegen, teilte das Land mit. Um welchen Bären es sich handelt, könne anhand der Spuren nicht festgestellt werden.

Vor einigen Tagen war aber ein Bär von Südtirol über das Münstertal ins Engadin eingewandert. Dies hatten die Schweizer Behörden bekanntgegeben. Im vergangenen Jahr hatte sich ein Bär über einen längeren Zeitraum im Grenzgebiet Außerfern/Garmisch aufgehalten. In beiden Fällen sei jedenfalls von unauffälligen Tieren auszugehen, hieß es.

Im Dreiländereck zwischen Südtirol, dem Engadin und Tirol gab es in der Vergangenheit immer wieder Hinweise auf Bären. Das Land bat, allfällige Sichtungen, Spuren oder Schäden dem Amtstierarzt der jeweils zuständigen Bezirkshauptmannschaft zu melden.

Von: apa