Laut Polizei wurde ein Mann zwischen Brennholz-Paletten eingeklemmt

Baumarkt-Kunde starb nach Stapler-Unfall in der Steiermark

Montag, 18. September 2017 | 12:55 Uhr

Ein 77-jähriger Baumarkt-Kunde ist am Montag in der Obersteiermark nach einem Unfall mit einem Stapler ums Leben gekommen. Ein Angestellter hatte Paletten mit Brennholz transportiert und im Freibereich des Marktes geschlichtet. Der Mann dürfte sich zwischen den Holzkörben aufgehalten haben und wurde eingeklemmt. Er hatte laut Polizei massive Kopf- und Brustkorbverletzungen erlitten.

Der 29-jährige Angestellte hatte den Kunden des Baumarkts in Hönigsberg in der Gemeinde Langenwang (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) zwischen den Paletten offenbar nicht gesehen und wollte diese zusammenstellen, als der Pensionist dazwischen geriet. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Obersteirer schon davor gesundheitliche Probleme hatte und sich deshalb zwischen den Körben aufhielt, wurde eine Obduktion angeordnet. Der Mitarbeiter, er kommt aus dem Raum Mürzzuschlag, hatte laut Polizei vorschriftsmäßig einen Staplerschein.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz