Erneuter Vorfall von Jugendkriminalität in Meran

Bei Jugend-Schlägerei eingegriffen: Pensionist mit Messer bedroht

Donnerstag, 14. April 2022 | 15:09 Uhr

Meran – In Meran ist es erneut zu einem Fall von Jugendgewalt gekommen. Laut der Zeitung Alto Adige soll in der Nähe des Jugendzentrums Jungle ein Jugendlicher einem anderen ins Gesicht geschlagen haben.

Ein Pensionist hat die Szene von seinem Auto aus beobachtet und die Initiative ergriffen. Er hielt an und ermahnte den Schläger, der etwas älter war, als dessen Opfer.

Doch der etwa 60-jährige Mann erntete lediglich eine Reihe von Beleidigungen. Daraufhin stieg er aus. Der Minderjährige ließ sich davon aber nicht beeindruckten. Im Gegenteil: Er ging auf den Mann zu und hielt ihm ein Messer unter die Nase.

Um die Situation zu entspannen, stieg der 60-Jährige wieder in sein Fahrzeug und fuhr schockiert von den Drohungen davon. In Meran soll nun eine eigens eingerichtete Arbeitsgruppe etwas gegen diese Gewaltvorfälle unternehmen.

Zuletzt gab es mehrere Fälle von Jugendkriminalität zwischen Meran und Algund.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

40 Kommentare auf "Bei Jugend-Schlägerei eingegriffen: Pensionist mit Messer bedroht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 11 Tage

das ist das Ergebnis der jahrelangen Wegschaupolitik

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

eben, nicht wieder rückgängig machbar. Fehler die uns den Ruhen und Frieden kosten, dank der linken.

2x nachgedacht
2x nachgedacht
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

@sepp2
die arbeitsgruppe löst das problem…wie andere arbeitsgruppen frühere probleme schon gelöst haben?. ironie *off*

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 11 Tage

Ja was ist los in Meran????
Wird denn da etwas unternommen,
Oder ist da Narrenfreiheit angesagt????

So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@ sophie

Unternommen? ….es bräuchte mehr Polizeikräfte.
Man sieht ja das Resultat von den ganzen Sozialpädagogen/Schulpsychologen usw.
Früher konnte man “vielleicht” mit Worten überzeugen – heute braucht man keine Warmduscher mit beherzten Worten, sondern …….

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

@So sehe ich das
Ja mehr Polizei, aber dann soll die Polizei auch durchgreifen dürfen und diese…… ordentlich hernehmen.
Sechs Monate in den Steinbruch, mindestens 12 Stunden am Tag bei Wasser und Brot.

So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@OrB 
…glauben Sie mir, die Polizeiorgange greifen durch.
Nur die Gerichtsbarkeit und Gesetzgebung ist blind …

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 11 Tage

@So sehe ich das Sondern? Polizeistaat und Schläger gegen Schläger? Eventuell private Schutz Truppen, wie es rechte Subjekte in deutschen Städten vorgemacht haben?

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 11 Tage

Einen ordentlichen arsch tritt braucht es da und mal ein bischen aufenthalt in bozen 2 tage würde schon reichn und die mithäftlinge dürfen gern wissen was sie getan haben

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 10 Tage

@OrB das ist ein sehr guter Vorschlag aber heute unrealistisch.Grenzen konsequent und Strafen und das von ganz klein auf.Auch unrealistisch.Also alles weiter wie gehabt.

TirolerSued
TirolerSued
Grünschnabel
1 Monat 10 Tage

@OrB stimm i 100% zua

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 11 Tage

Traurig, bei Covid isch das Militär samt Panzer in Meran gewesen, jetzt sein sie es net in de Riffl! Olle Soziale Hilfen streichen war ein guter Anfang!

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Das würde sicher helfen, aber da heißt es wieder von Seiten der Politik: “Das ist bürokratisch nicht umsetzbar.” Und damit hat sich das Thema erledigt und es geht immer so weiter.

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Trina

Sel glab i ah, dass sell a sichos Mittl war, do amol dirch zi greifn

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 11 Tage

@NaSellSchunSell so weiter gehen kann es nicht!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 11 Tage

@sophie ja des isch ja unter jeder Kritik , dass man sich vor solche Riffl fürchten muss. Die haben nichts zu verlieren leben gleich gut weiter!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 11 Tage

@NaSellSchunSell hear mir mit der Politik auf, sein net imstande unseren Senioren zu helfen ober spendabel mit denen die nichts tun. Arbeit haben wir genug, wenn überall Personal gesucht wird!

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Spendabel mit denen ist das richtige Wort.
Kenne jemand : Er im öffentlichen Dienst, sie im Gesundheitswesen, beide ungeimpft und jetzt ohne Job. Die Kinder auf der Straße …. Aber brav Händchen aufhalten.
Tolle Vorbilder diese Eltern.

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 10 Tage

@Storch24 kenne selbst einige, hoffentlich ist man nicht blöd und arbeitet !

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Das Resultat jahrelanger Friede Freude Eierkuchenpolitik ohne jegliche Konsequenz

So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 11 Tage

…wann fängt man an zu verstehen dass mit der Kuschelpädagogik nicht viel anzufangen ist.
Wann?
Ich arbeite im “schulischen Bereich” und sehe dass es in den letzten 10 – 15 Jahren viel schlimmer geworden ist.
Lehrpersonen dürfen nicht mehr ermahnen / “durchfallen” ist ein Tabuthema …dafür haben Sozialpädagogen / Schulpsychologen eine Arbeitsstelle erhalten  😉   😉    😉

Server
Server
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@ So sehe ich das
Stimmt, aber viele Lehrer ( bei uns nicht Pädagogen, das müste man studiert haben) erziehen ihre eigenen Kinder genau so (nicht).

lunikoff
lunikoff
Neuling
1 Monat 11 Tage

Die Landesregierung und führende Polizeikräfte betonen seit Jahren mit grossen Stolz das Südtirol eines der sicheren Länder der Welt ist und kein Sicherheitsproblem hat, diese mehrmals täglichen Berichte wundern mich extrem kann es sein das es fakenews sind? Kann das nicht glauben nachdem was Politik und Polizei uns seit Jahren uns glaubhaft versichern…

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Die Arbeitsgruppe wirds richten 😀
So leit es mir tut, aber bei denen geht es nur mit gegengewalt und nicht mit gut zureden…

So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 11 Tage

@ Noggi

“Arbeitsgruppe” …. geleitet von Uni-Abgänger de wos vom Leben keine Erfahrung haben. …
…ich gehe bald in Rente, arbeite noch im schulischen Bereich, war über 17  Jahre im “kontrollierenden/ exikutiven”  Bereich tätig.
Die Gewaltbereitschaft einiger Jugendlich hat sich sehr, sehr geändert ( ins negative )
 

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Tatsachen die schon jahrzehnte vorausgesagt wurden. Aber man will es so. Also weiter machen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 11 Tage

sakrahi….man will es so.Das stimmt ,denn so dumm kann Keiner Sein um die Folgen nicht zu kennen.Oder doch?

Staenkerer
1 Monat 11 Tage

tjo, des kimmt wenn per gesetz a weichspülererziehung vorgschrieb werd ba der ba jedes laute wort der ermahnung schun seelische grausamkeit isch und am liebsten gstroft wur!

Server
Server
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Was geht denn hier ab. Unglaublich!

gutergeist
gutergeist
Tratscher
1 Monat 11 Tage

Die Politik schaut weg, haben ja mit sich selbst zu tun. Und es geht ja “nur” um die Bürger.

Kingu
Kingu
Superredner
1 Monat 11 Tage

Die EU-Länder sind selbst schuld, ich kenne es als Bürger in einen EFTA-Staat nur so, dass die Eltern für das Fehlverhalten gerade stehen müssen. Bei Drohung mit Waffe kann es bereits zum Entzug des Aufenthalts geben und das für Jugendlichen und Elternteil. In Australien und Kanada gibt es auch ziemlich schnell eine “Ausschaffung” für Integrationsunwillige. Bei Staatsbürger wird eine Unterbringung in ein Jugendheim normal veranlasst und meist sehr weit weg, vom gewohnten Sozialumfeld.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 Tage
@Kingu Alles schön und gut. Bringen dann in diesen Staaten die Maßnahmen etwas? Vor wenigen Tagen gabs einen anderen Bericht zu diesem Problemen und als ich das “rechte Reden schwingen” kritisiert habe, wurde mir erklärt, dass es nicht nur Ausländer wären. Was nun? Nur Migranten Kinder? Laut deiner Ausage schon!? Was mich an der Diskussion stört, es wird so getan wie wenns hunderte von den Kindern gäbe und sie ausnahmslos aus solchen Familien kommen. In jeder Stadt wirds diese “Gangs” geben aber den harten Kern kannst du an 2 Händen abzählen, der Rest sind Mitläufer. Denen gehöhren natürlich höhere Strafen…… Weiterlesen »
schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
1 Monat 11 Tage

Das ist die wunderbare erziehung unserer modernen eltern. Ach die erziehen ja nicht mehr sondern zeugen ein kind schieben es in babyhort ab dann kita kiga und schule und die erzieher dürfen ihnen nicht mal einen klaps auf den po geben. Wie war das scjön homescooling wo sie ihren wasti dann kennengelernt haben die eltern

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 11 Tage

@Ach du Alles und Besserwisser….
Cor fremden Türen geht scheints leichter…
Als mal vor der Eigenen !!!!!!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

Ich will ja nicht gewaltverherrlichend wirken,aber danach wunderts dann alle wenn mal einer dieser “Jugendlichen” wieder “nicht mehr auffindbar” oder “plötzlich in einer ganz weit entfernten Stadt” mit Gedächtnislücken aufgefu den wird,weil mal ein Erwachsener sich nicht alles gefallen lassen hat.Denn im Becken schwimmen noch ganz andere Kaliber von Fischen,die sich diese Rotzgören nicht im geringsten vorstellen können-und die lassen sich nicht so ans Bein pinkeln.

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 11 Tage

I sog nix meahr.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 10 Tage

der Gute Mann hätte fast Sein Leben riskiert für diese Lümmel.

Savonarola
1 Monat 10 Tage

Dank gebührt der antiautoritären linken Umerziehungspolitik der 68er Generation.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 10 Tage

Der gute Mann hatt Sein Leben riskiert ,aber bei Solchen ist besser nicht “helfen”.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 10 Tage

Wenn die Eltern die Jugendlichen nicht mehr in Griff haben , würde ich anfangen :
Subventionen streichen, Ipea Wohnungen streichen und vieles mehr…
Vielleicht wird ein Denken dann folgen

wpDiscuz