Nächtlicher Unfall in Bozen

Bei Müllentsorgung angefahren: Carmelo Panepinto [66] ist tot

Donnerstag, 07. Juli 2022 | 13:39 Uhr
Update

Bozen – In Bozen ist am späten Mittwochabend ein 66-jähriger Mann beim Überqueren der Mailandstraße von einem Auto angefahren und dabei getötet worden. Die Identität ist mittlerweile bekannt. Es handelt sich um Carmelo Panepinto. Er stammt ursprünglich aus Sizilien.

Der Unfall geschah gegen 23.30 Uhr. Der Bozner wollte Medienberichten zufolge den Müll wegwerfen und hat dazu die Fahrbahn überquert. Dabei wurde er von einem herannahenden Fiat Panda – gelenkt von einem 46-jährigen Mann – angefahren und zu Boden gestoßen. Der Fußgänger erlitt dabei schwerste Verletzungen.

Er wurde vom Notarzt erstversorgt und dann vom Roten Kreuz ins Bozner Krankenhaus eingeliefert. Dort erlag der Mann seinen schweren Verletzungen.

Die Carabinieri haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Zu klären ist, wie genau es zum Zusammenprall kam.

Der 66-Jährige, der in Leifers arbeitete, war in der Gegend sehr bekannt. In wenigen Monaten wäre er in Pension gegangen.

Seine Frau hatte ihn noch daran hindern wollen, den Müll rauszutragen, und erklärt, sie würde das am nächsten Morgen erledigen. Carmelo Panepinto hatte es vorgezogen, die Sache dennoch gleich in Angriff zu nehmen.

Unterdessen macht sich unter den Anrainern neben Trauer und Bestürzung auch Wut breit. Sie erklären, dass viele Auto- und Motorradfahrer auf der Mailandstraße zu schnell unterwegs seien. Deshalb fordern einige die Anbringung von Speed Check-Boxen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Bei Müllentsorgung angefahren: Carmelo Panepinto [66] ist tot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 6 Tage

…durch Strasse innerorts wird gerast, was das Zeug hält…da braucht es ordentliche Schwellen…

wpDiscuz