In Kärnten gibt es einen weiteren Verdachtsfall

Beide Coronavirus-Verdachtsfälle in Wien negativ

Dienstag, 28. Januar 2020 | 10:48 Uhr

Die beiden Coronavirus-Verdachtsfälle in Wien haben sich als negativ herausgestellt. Wie es aus dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hieß, haben sich weder der behandelte Mann noch die Frau mit dem neuen Virus infiziert. Somit gibt es momentan nur in Klagenfurt einen weiteren Verdachtsfall, der noch zu klären ist. Erreicht hat das Virus inzwischen Bayern, dort gibt es einen bestätigten Fall.

Bei einem Mann aus dem Landkreis Starnberg bei München ist eine Infektion mit dem neuartigen Virus bestätigt worden, teilte das bayerische Gesundheitsministerium in der Nacht auf Dienstag mit. Der Patient in Bayern befand sich klinisch in einem guten Zustand. “Er wird medizinisch überwacht und ist isoliert”, sagte ein Ministeriumssprecher. Der 2019-nCoV-Patient im bayerischen Landkreise Starnberg hatte sich nach Angaben seines Arbeitgebers wohl bei einer Kollegin aus China infiziert.

Österreich Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) sagte am Montagabend nach einer Sitzung des Einsatzstabs im Innenministeriums, die Ankunft des Virus in Europa sei “kein Grund für Panik”. Österreich könne “nicht besser vorbereitet sein”, betonte er. Das Außenministerium rät “von nicht notwendigen Reisen” in die Provinz Hubei ab.

Wie das Außenamt am Montag mitteilte, befinden sich zwei Österreicher in Hubei. Sie wollten nach Österreich zurück und würden von der Botschaft in Peking bei ihrem Ausreisewunsch unterstützt. Die deutsche Regierung bereitete indes die Evakuierung von rund 90 Deutschen vor, die in Wuhan festsitzen. Sie sollten laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel” von der Luftwaffe ausgeflogen werden.

Unterdessen meldete die chinesische Hauptstadt Peking am Montagabend den ersten Todesfall. Wie die Behörden mitteilten, handelte es sich um einen 50-jährigen Mann, der sich in der Millionenstadt Wuhan aufgehalten hatte, wo das Virus ursprünglich ausgebrochen war – wahrscheinlich auf einem Tiermarkt. Am Dienstagvormittag wurden wieder neue Zahlen veröffentlicht. Demnach stieg die Zahl der Toten innerhalb eines Tages landesweit um 26 auf 106 Todesfälle, die Gesamtzahl der Erkrankungen betrug 4.515. Waren am Sonntag 700 neue Infektionen gezählt worden, waren es am Montag bereits 1.700.

Die chinesischen Behörden griffen wegen der Ausbreitung zu drastischen Maßnahmen. Nachdem die hauptbetroffene Provinz Hubei bereits seit dem Wochenende praktisch von der Außenwelt abgeschnitten ist, gibt es auch in der Provinz Hebei bei Peking Restriktionen. So wurde am Dienstag der komplette öffentliche Verkehr in der von zwei Millionen Menschen bewohnten Stadt Tangshan eingestellt. Zudem wurde der Fernverkehr zwischen Peking und der Provinz Hebei weitgehend stillgelegt.

Das US-Außenministerium riet seinen Bürgern von Reisen nach China ab. Bereits geplante Reisen sollten erneut auf den Prüfstand gestellt werden, erklärte das Ministerium am Montag. China könnte zu einem späteren Zeitpunkt auch Ausreisesperren für US-Bürger verhängen, warnte das Ministerium.

Für die besonders von dem Ausbruch des Coronavirus betroffene Provinz Hubei und die Stadt Wuhan warnte das Ministerium ausdrücklich vor jeglichen Reisen. Auch Kanada riet seinen Bürgern von allen Reisen in die Provinz ab und nannte die Auferlegung von massiven Reisebeschränkungen als Begründung.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Beide Coronavirus-Verdachtsfälle in Wien negativ"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

Wenn man nur ein einziges mal bedenken würde aus welch unsäglichem Tierleid der Coronavirus entstammt.
Dieser Markt in Wuhan war Zuhause unzählicher lebender und toter Wild- und Haustiere. Sogar Koalas werden zum Verzehr verkauft.
Als besondere Delikatesse gilt das Fleisch zu Tode gequälter Tiere. Es soll besonders süss sein.
Jetzt hat man Angst vor einer Epedemie, dabei geht das brutale Töten von millionen Tieren munter weiter.
(neulich habe ich eine Recherche gelesen, dass 95% des Fleisches in Supermärkten aus Billigproduktion stammt)

Missx
Missx
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

@alle Kommentatoren

Und wann habt ihr Mitleid mit den Tieren und schränkt den Fleischkonsum ein?
Wer verzichtet zu Ostern auf Lamm? (Das Schafkind wird der Schafmutter genommen und im Schlachthaus umgebracht)

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

Missx
Da kann man ihnen nicht mal widersprechen. Die essen alles was kriecht und krabbelt.

Staenkerer
25 Tage 10 h

wenn des stimmt wos du sogsch, schlogn de gequälten tiere jetz erfolgreich zrugg! leider werd es niemand so sechn und jetz wern holt weitere tiere in de labors gequält um teure medikamente und impfmittel gegen de kronkheit zu findn zu findn!

Missx
Missx
Universalgelehrter
25 Tage 8 h

@Staenkerer
Wenn die Tiere zurück schlagen würden bzw gleiches mit Gleichem vergolten würde, müssten Milliarden Menschen qualvoll zu Tode kommen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 14 h

ESkommt näher u.näher.Wie Viele halten Sich grad in asiatischen Ländern auf und brin gen ES mit.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
25 Tage 13 h

@sag mal:
Angst? Frag doch mal den Papa ob er heute bei dir schläft.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

@Grantelbart
Ganz Unrecht hat Sag mal aber nicht.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
25 Tage 13 h

Do honne ka ongst… I on edi mandogrippe iboleb letza konns et wearn

nikname
nikname
Tratscher
25 Tage 12 h

wenn du so nett epper irrsch?🤔

starscream
starscream
Grünschnabel
25 Tage 10 h

Iz wo hosch an gscheidn uagilot.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
25 Tage 12 h

Wird da nicht Angst geschürt ? Natürlich ist jeder Tote einer Zuviel, aber bei XX Millionen Bevölkerung ? Wenn man bedenkt , dass vor nicht vielen Jahren allein in Deutschland einige tausend Tote (im Jahr) nur bei „normaler“ Grippe zu Beklagen waren.

hundeseele
hundeseele
Tratscher
25 Tage 11 h

..bedenke bitte aber auch das nicht die ganze Bevölkerung infiziert ist!
Momentan sind “erst” 10 % der Infizierten gestorben.Es gibt aber auch welche die geheilter wieder zu Hause hocken… die meisten Toten waren aber schon mit anderen Gebrechen vorbelastet….

Staenkerer
25 Tage 10 h

des honn i a schun gschriebn! oder es isch viel schlimmer wie es scheint, oder, und sell isch sicheeher der foll, es steckt übertreibung und panikmocherei dahinter!
denn de “poor” toten und erkronkten auf de xmilionen chinesen aufgerechnet isch verschwindent gering!
wo steckt also dahinter???

Mistermah
Mistermah
Kinig
25 Tage 9 h
@storch Da wirst du schon Recht haben, das Grippevirus infiziert xx Millionen und tötet jedes Jahr hunderttausende. Auch in China! Da stell ich mir doch auch die Frage: warum sperrt China jetzt bei diesem Virus 25 Millionen Menschen komplett von der Außenwelt ab? Militärisch überwacht! Warum sind die Krankenhäuser dort komplett überfüllt, wenn es nur knapp 1000 infizierte gibt? Man baut sogar innerhalb Wochen neue Krankenhäuser!!! Welch ein Kostenaufwand wird da betrieben… wenn man weiters bedenkt, dass sie danach nicht mehr gebraucht werden. Warum nicht zeltlazerette? China ist in seiner kommunistischen nach aussen nicht berühmt für Offenheit. Sagen sie uns… Weiterlesen »
nok
nok
Tratscher
25 Tage 9 h

Möchte wissen inwiefern die Medien das wieder aufbauschen.

Ehrlichgesagt es wird schon was sein, aber mit Sicherheit auch übertrieben.

zombie1969
zombie1969
Universalgelehrter
25 Tage 4 h

Im heutigen China werden Erfolge von der Regierung völlig übertrieben bejubelt und Probleme um jeden Preis kleingeredet. Wenn der Druck in den sozialen Netzwerken und internationalen Medien dann zu gross wird, verfällt die kommunistische Partei in blinden Aktionismus. Die jetzt in Windeseile aus dem Boden gestampften Krankenhäuser in Wuhan fallen in diese Kategorie. Ob die marode Bausubstanz dann in 3 Jahren zusammenkracht, interessiert die Führung nicht. Gesichtswahrung steht an erster Stelle.

Mistermah
Mistermah
Kinig
24 Tage 23 h

Die Krankenhäuser werden danach auch nicht mehr gebraucht, also egal. Aber die bauten auch ein voll funktionierendes Hotel mit 28 Etagen in 2 Wochen. Oder einen Flughafen 3x so groß wie der Berliner in 6 Monaten!!! Wie lange baut man schon in Berlin 😂😂😂

wpDiscuz