Benno Neumairs Tante im Zeugenstand

“Benno hätte nicht unbehandelt bleiben dürfen”

Dienstag, 06. September 2022 | 13:15 Uhr

Bozen – Im Mordfall Neumair ist am Dienstagvormittag der Schwurgerichtsprozess gegen Benno Neumair fortgesetzt worden. Am gestrigen Montag hat erstmals der Tatverdächtige vor Gericht ausgesagt. Dabei wich er Fragen aus, beantwortete sie gar nicht und gab sich teilweise arrogant. Er hat auf die Fragen der Anwälte zum Teil ungehalten reagiert und wurde von Richter Carlo Busato mehrere Male zur Mäßigung ermahnt. Seine Schwester Madè Neumair sprach danach davon, dass sie betroffen sei. Sie habe ihren Bruder so erlebt, wie sie ihn kenne.

Heute begann der Prozesstag mit der Befragung von Benno Neumairs Tante, Elisabetta Perselli. Sie ging weit in die Vergangenheit zurück und erzählte über familiäre Gegebenheiten, Probleme und Charakterzüge der jeweiligen Personen.

Sie sprach auch davon, dass ihre Schwester Laura Madè Neumair bevorzugt habe. Ein Konflikt zwischen den Geschwistern sei damit programmiert gewesen. Immer wieder habe es Perioden gegeben, wo sie wenig oder kaum Kontakt mit ihrer Schwester gehabt habe. Das sei auch der Grund, warum sie nichts von der psychischen Erkrankung ihres Neffen gewusst habe und sie ihm bis zuletzt Glauben geschenkt hat.

Nun mache sie sich Vorwürfe und frage sich, wie es so weit kommen konnte. Die Frage warum – auch sie selbst – Benno Neumair nicht geholfen habe, beschäftige sie, so Elisabetta Perselli. Er hätte nach den Vorfällen in Ulm nicht unbehandelt bleiben dürfen. So etwas könne man nicht zu Hause auskurieren.

Nach der Anhörung von Elisabetta Perselli werden weitere Gutachter in den Zeugenstand gerufen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "“Benno hätte nicht unbehandelt bleiben dürfen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

Bennos Tante: “Er hätte nach den Vorfällen in Ulm nicht unbehandelt bleiben dürfen.“

… das Problem aber ist: solche Personen lassen sich nicht behandeln, weil sie überzeugt sind, völlig gesund und normal zu sein. Krank sind ihrer Meinung nach die anderen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 2 h

inni selbst für Menschen Die einsehn dass Sie krank Sind und Hilfe suchen wird oftmals n i c h t s getan!!!

Summer
Summer
Superredner
24 Tage 2 h

Wie zynisch Sie sind.

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 13 Min

@Summer Warum zynisch? Versteh ich nicht. Diese Menschen glauben sehr oft nicht krank zu sein.

traurig
traurig
Superredner
23 Tage 22 h

@ inni er hat als Kind schun von an Psychologn behondlt werdn solln und net va an Schamanen. Der isch net aso geborn. Und laut de Aussogn heint wor seine Mama a krasse Person…….obr die Made isch gelungen.

Lea-rarin
Lea-rarin
Neuling
23 Tage 22 h

Haben Sie nachgedacht?Die gesetzliche Regelung für Behandlungen ist leider so!

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 21 h

N.G.
Zynisch, weil der Kommentator Klischees und Pseudowissenschaft bemüht, um seine verschrobenen, durch die Psychologie keinesfalls gedeckten Ideen zu präsentieren.
Meines Wissens lassen sich 99% von den Betroffenen klinisch helfen. Und warum ist Benno dem Rat seiner Eltern und seiner Schwester als Medizinerin nicht gefolgt? Sie waren in seinen Augen ja die besten und wohlwollensten Berater schlechthin.
Deshalb sind solche Kommentare zynisch und für N.G. nicht durchschaubar. Sagt ja genug aus!

Hustinettenbaer
23 Tage 20 h
Beim heutigen Prozesstag hörte ich heraus, dass Bennos Mutter, in der 1. kurzen Ehe mit einem Psychiater/Psychologen (?) verheiratet, dieser Heilkunst misstraute. Möglicherweise, weil sie zum Ergebnis kam, dass er sich selbst nicht helfen konnte. Dann eine Familie, die schon seit Jahrzehnten sich zofft, wieder verträgt, zofft… Und wenn man tiefer buddelt, wahrscheinlich seit Generationen. So what, wie bei vielen Familien. Mein Eindruck war, Tochter und eine Tante wollten verhindern, dass “schmutzige Wäsche” (Bennos psychische Auffälligkeiten im Kindergarten, Reaktionen der Mutter) vor Publikum gewaschen wird. Die (ältere ?) Schwester heute im Zeugenstand schilderte ihre Perspektive. Sie sei emotional unter Druck… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 19 h

@Summer Na ja, wer hier Pseudowissen bemüht..! Wieviele gehen gar nicht zum Psychologen oder Psychiatern weil sie sich nicht krank fühlen? Wenn 99% sich Hilfe holen würden, hätten wir KEINE Probleme!

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 13 h

Histinettenbär
100 Daumen nach oben für diese scharfe richtige Analyse.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 13 h

NG
Wieder falsche Argumente, denn 99% der psychisch Kranken werden nicht auffällig als StraftäterInnen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
23 Tage 10 h

@traurig was heisst hier gelungen?!!!Eltern sollten Kinder nicht so sehr beeinflussen und Ihren Weg gehn lassen .Deshalb darf nicht Eines dem Andern vorgezogen werden.Kinder Sind nicht zum vorzeigen sondern Jeder Seine Eigene Persöhnlichkeit.Das ist ein Beispiel wie s enden kann was für eine grosse Verantwortung es ist Kinder in die Welt zu setzen…

cowboy
cowboy
Neuling
24 Tage 4 h

Wenn man bedenkt, wie oft die Eltern für den Sohn psychiatrische Hilfe gesucht haben…….vergebens.

Lea-rarin
Lea-rarin
Neuling
24 Tage 3 h

Genau! Aber hier sind Angehörige allein gelassen! Wenn der Kranke nicht will, bleibt er unbehandelt….das Gesetz schützt viele, aber für viele ist das fatal. So haben psychisch schwer kranke “Narrenfreiheit” und die Einsicht für die notwendige Behandlung fehlt leider.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 23 h

Lea-
Nach einem solchen Kommentar Ihrerseits sollten Sie ruhig auch über Ihre Narrenfreiheit nachdenken!

genau
genau
Kinig
23 Tage 23 h

@Lea-rarin

Nja das hat schon auch gute Gründe!
Es gab mal eine sehr interessante Ausstellung im Foyer des Krankenhauses.
Dort sah man wie früher die Psychiatrie war.
Unmenschlich und man versuchte auch unliebsame Personen in der Klapsmühle loszuwerden.

Ein zweischneidiges Schwert

Fritzfratz
Fritzfratz
Tratscher
24 Tage 4 h

Wie der sich nachdem was er getan hat im Gerichtssaal aufführt… kein Benehmen und eine krankhaft übertriebene Einschätzung der eigenen Wichtigkeit. Seine ehemaligen Schüler werden auch ihre Freude mit ihm gehabt haben.

Jefe
Jefe
Superredner
24 Tage 3 h

…. das kannst du laut sagen…

seggo wohr
seggo wohr
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Wenn ein Mensch krank ist, dann sind solche Reaktionen wohl kein Wunder!
Verstehe nicht, was man von ihm erwartet, wenn er sich selbst nicht helfen kann.
Schimpfen ist immer einfach!
Die gesamte Dynamik in dieser Familie trug dazu bei, dass es so tragisch endete! Es ist nicht nur schwarz oder weiß!

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 2 h

seggo wohr aber die Gesellschaft müsst vor Ihm geschützt werden!Ich befürchte dass Er frei kommt.

Hustinettenbaer
24 Tage 2 h

@seggo wohr,
ja, nix Schwarz oder Weiß.
Nach den Zeugen des heutigen Prozesstages seh ich ein trübes Grau.
Aber davon muss sich wohl jeder selbst ein Bild machen.

Summer
Summer
Superredner
24 Tage 2 h

100 Daumen nach oben.

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 15 Min

Auch von mir hundert Daumen ..! So stelle ich mir eine vernünftige Einstellung zu so einem tragischen Fall vor.
Wenn sich psychisch Kranke keine Hilfe holen, sich nicht helfen lassen, kann man nicht viel tun.
Am Ende haben alle verloren.

Summer
Summer
Superredner
24 Tage 8 Sek

@hustinetten
Ganz genau, viele Grauschattierungen nach dem heutigen Tag, die nicht einen einzigen und alleinigen Schuldigen zeigen.
Klar ist er der Elternmörder, seelisch krank, aber es gibt auch ein Umfeld, das nicht frei von Schuld ist. Und das sollte uns alle nicht nur zu denken geben, sondern auch demütig machen und mild im Urteil (und damit meine ich nicht das von einem bestellten Gericht zu fällende Urteil, denn dies ist etwas anderes als unsere Urteil hier in Kommentaren).

Hustinettenbaer
23 Tage 19 h

@Summer
Ja, eine Tragödie.
Und wir drumherum versuchen zu verstehen, um zu lernen und eine Wiederholung zu vermeiden.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 13 h

Hustinettenbär
Versuchen zu verstehen auf alle Fälle, zu vermeiden ist schwierig, weil Menschen nicht programmierbar sind und bleiben.

Anja
Anja
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

sehe ich auch so… es soll seine Taten nicht rechtfertigen, aber die Aussagen der Tante sind erschütternd! Diese Familie wollte dem Sohn/Bruder nicht helfen… schon im Kindergarten wurde der Mutter geraten, den Sohn zum Psychologen zu schicken und sie hat nichts getan! Sehr schlimm… und auch diese Nachrichten der Schwester an die Tante… also diese Dame (bei allem Respekt für ihren Verlust), weiß schon auch nicht mehr, wie man mit den Füßen am Boden bleibt… das Resultat ist ein unglaubliches Drama… unfassbar traurig und schlimm

Summer
Summer
Superredner
24 Tage 2 h
Kein einziger Kommentar Gier greift bisher auf, was diese Tante tatsächlich gesagt hat und das Bild der Familie, das die andere Tante und Madé zeichnen, ziemlich in ein anderes Licht rückt: Madé wurde bevorzugt! Das erklärt einiges, denn damit kommen zwar 99% insofern zurecht damit, dass sie deshalb dennoch keine Gewalt gegen ihre Eltern ausüben, aber nicht alle kommen damit offenbar soweit klar. Das macht eine psychische Krankheit ja eben aus. Verletzt ist aber jeder Mensch, wenn er von seinen Eltern benachteiligt wird. Ein ganz tragisch her Fall, in welchem alle beteiligten Personen Verlierer sind, und darüber hinaus die Wahrheit… Weiterlesen »
Plodoror
Plodoror
Neuling
24 Tage 13 Min

Sell sig i auch so. Bin a der Meinung, dass es wichtig isch des aufzuorbeiten. Trotzdem muas man den Menschen wegsperren. Mog sein dass er a Produkt der Gesamtsituation isch und dodurch auch in gewisser Weise ein Opfer seiner selbst. Trotzdem stellt er eine Gefahr für allem und jedem dar und die Gesellschaft muas geschützt werden und deshalb wegsperren so long wia gesetzlich möglich und ihm eine Behandlung AUFZWINGEN.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 22 h

Und trotzdem bleibt er Mensch. Für immer wegsperren dient wem?

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@Summer Für immer wegsperren dient der Gerechtigkeit und schützt die Mitmenschen.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 13 h

PeterS
Nützt Nullkommanull der Gerechtigkeit, sondern archaischen Rachegefühlen.

Herzig
Herzig
Grünschnabel
23 Tage 3 h

@Summer dient dem Volk!!! Oder wollen sie weitere Tote haben? Finden sie es richtig dass 1 Mensch viele Menschen töten darf ? Da wäre es doch besser wenn 1 Mördermensch weniger existiert als viele unschuldige Menschen ermorden oder misshandeln zu lassen !

Summer
Summer
Superredner
22 Tage 22 h

Herzig
Kennen Sie ein Mordopfer, das schuldig gestorben ist, weil Sie von unschuldigen Menschen als Mordopfer schreiben?

DMH
DMH
Tratscher
24 Tage 3 h

Natürlich hätte er behandelt werden müssen, aber das land gibt sich sozial aus und wenn man hilfe braucht und sucht, wird einem den Rücken gedreht und keiner fühlt sich verantwortlich! Dann hört man:„ Do konn man nix tian…”, oder „Mir hobn zuwianig Personal…”
Ich weiß von was ich spreche, da ich für einen Bekannten hilfe suchte der ziemlich verwirrt war!

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 2 h

DMH ich möchte nicht wissen wie oft schöngeredet,ignoriert,nicht ernst gen.wird.Dann heissts:Hatt(Sie) Er Jemanden Was getan?Nein?Na dann …

traurig
traurig
Superredner
23 Tage 22 h

@DMH na net drs Lond hot vrsog sondern die Eltern. Schun in Kindrgortn isch ihmene gsog wordn dass eppes net in Ordnung isch. Obr wenn man sich lei af oan Kind konzentriert…… normalerweise Gien Eltern af so eppes sein. Schien war wenn die Kindr gleich behondelt werdn tatn. Do wor sel bei weitem net der Foll. Schode…..

Trina1
Trina1
Kinig
23 Tage 22 h

DMH, ja da könnte ich auch einiges sagen!

mickeymousin
mickeymousin
Tratscher
23 Tage 20 h

@traurig
du hosch vollkommen recht, ober welche Eltern lossen gearn sein Kind mit Psychopharmaka vollpumpen,??
Sehr schwerer Foll wo i denk teils
Psychiater und Pädagogen überfordert sein geschweige dem die Eltern.

traurig
traurig
Superredner
23 Tage 11 h

@mickeymousin werd schun sein. Obr zur sem Zeit hstts vielleicht no kosn Pharmaka gebraucht. Vielleicht hattn sies mitnond gschofft. Der Bua hatt awien mehr Aufmerksamkeit gebraucht. Vor die Schweschtr geborn wor, wor jo olls in Ordnung. Drnoch hott des olls ongfongen………i hoff die Made hot do guet zuegloust, weil sie jo a der Meinung isch dass olles gerecht wor. Obr sie hot jo oane va de 2 Frauen bedroht. A net a Heilige wie sie olm dorgstellt werd. I glab in der Familie isch vieles schief gloffn.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 3 h

Traurig
Großen Daumen nach oben.

DerTom
DerTom
Superredner
24 Tage 5 h

davor isch nit leicht – hintnoch ischs leichter “hatti tatti”

spitzname
spitzname
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Ich verlange die Höchststrafe für diesen Menschen : Strafe nach dem Gesetzbuch, wie sie eben ausfällt, aber danach totales Ignorieren dieses selbstverliebten Kindes durch die Medien ! Obwohl er ja auch nur ein Produkt dieses medialen Irrsinnes ist.

xyz
xyz
Superredner
24 Tage 3 h

Was soll man als Angehöriger tun? Da sind einem oft die Hände gebunden und man muss tatenlos zuschauen, wie der Betroffene sich und sein Umfeld unglücklich macht….

Savonarola
24 Tage 3 h

es ist in der jetztigen Rechtsoednung tatsächlich so: hinterher kommt heraus, dass jeder alles gewusst hat, nur dass niemand nichts tun durfte, konnte oder musste. Einmal fehlte die Anzeige, dann scheiterte es am Gutmenschenrichter, wieder ein anderes Mal verhinderten Unschuldsvermutung, Sparmaßnahmen, vermeintliche Menschenrechte oder schlicht und einfach die Datenschutzbestimmungen ein Einschreiten der Behörden. Dasselbe passiert natürlich auch bei Bullismus, Stalking, Diebstählen, Raubüberfällen und Ausländerkriminalität.

Konrad44
Konrad44
Neuling
23 Tage 20 h

Wenn jemand volljährig ist, dann ist er ganz alleine für sich ind seine Taten verantwortlich. Leider braucht die heutige Jugend alle unter 40)für alles Hilfe. Die Gesellschaft besteht nur noch aus Hosenscheissern die nur fordern und nichts mehr auf die Reihe bringen. Siehe Benno . Das schlimmste daran ist, er lügt bis sich die Balken biegen, anstatt zu sagen: ich bin ein sehr böser Mensch und habe meine Eltern bestialisch getötet und gehe das ganze Leben ins Gefängnis

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 3 h

Bitte schämen Sie sich für Ihren Kommentar nicht heimlich, sondern un-heimlich.

Herzig
Herzig
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Sehr gut und deutlich. Endlich mal jemand mit Hausverstand. 👍

mickeymousin
mickeymousin
Tratscher
23 Tage 20 h

Onfoch schrecklich, ober wenn sich Eltern nochts einsperren müssen aus Ongst vorn Sohn , sell sog einiges, sem muas man sich Hilfe holen

Evi
Evi
Universalgelehrter
23 Tage 22 h

Der Fall ist durch die heutigen Aussagen (auch von Bennos Kindergarten-Tante) schon in ein etwas anderes Licht gerückt.
Denke er hätte schon damals Hilfe gebraucht.
Rechtfertigt aber keinesfalls diese schreckliche Tat.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 3 h

Evi
Genau richtig beschrieben. Das rechtfertigt keinen Elternmord, aber den frühzeitigen Rat im Kindergarten ignoriert, wobei die Wltern beide Pädagogen waren und dann in Thailand zum Schamanen gehen, das spricht Bände!

StreetBob
StreetBob
Superredner
23 Tage 12 h

I vrstea den gonzn Zirkus um den Mensch nit…. Do weart dr Täter wiedr amol zum Opfer gmocht. Fakt isch, daß ear selbst zuagegeben hot, beide Eltern ( nit irgendwem, BEIDE ELTERN) in vollem Bewusstsein umgebrocht zu hobm und die Leichen in die Etsch geworfn zu hobm…. Do weart a Zinnober drum gemocht und dr Täter geniasst es, die volle Medienpräsenz zu hobm…. Do weart man woll nit long Orbet hobm, sojemanden obzustrofn!! Obr NA….. jedo Tog zwoamol in die Medien; wos isch des für a Zeitgeist???

Herzig
Herzig
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Super. Genau auch meine Meinung.

ieztuets
ieztuets
Superredner
23 Tage 8 h

Versteah nit, wieso do die gonzn internen Umstände der Familie öffentlich gemocht wearn kennen, er hott seine Eltern ermordet do gibs kuen Rechtfertigung/Milderung… jo wenn des Schule mocht soll angalign jeder zwoate in psychiatrische Behondlung eingewiesn wearn!?

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 3 h
Bis jetzt haben nur Madé und ihre Tante Internes und damit allein ein Bild der heilen Welt gezeichnet. Gerade der gestrige Tag sollte uns allen Anstoß zum Denken geben, weil ein etwas differenziertes Bild entstanden ist. Und ja, ich verstehe viele Familien, die alle Interna geheim halten wollen, um ein gewisses Bild nach außen abzugeben. Mal daran gedacht, dass dies Benno zusätzlich geschadet haben könnte, wo schon einer Kindergartentante die Verhaltensauffälligkeit festgestellt hat und sicher wohlwollend den Tipp zu einer psychologischen Behandlung gab? Ist es dann Bennos Schuld, wenn die Eltern als Pädagogen diesen Tipp ignorieren und in Thailand zum… Weiterlesen »
Herzig
Herzig
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Benno hatte einen termin in der Psychiatrie. Ist aber nicht hingegangen. Er wollte sich nicht helfen lassen.

Summer
Summer
Superredner
23 Tage 3 h

Und haben die Eltern ihm als Kleinkind die nötige Hilfe eines Psychologen zukommen lassen?

Herzig
Herzig
Grünschnabel
23 Tage 3 h

Dass er sich nicht helfen lassen wollte habe ich in der zeitung gelesen.

wpDiscuz