Mehr Stimmung und weniger Strom – ein Kommentar

Besinnliche Weihnachtszeit mit weniger Schein

Donnerstag, 22. September 2022 | 01:32 Uhr

Bozen – Während Bozens Stadtväter überlegen, ob bei der Weihnachtsbeleuchtung heuer gespart werden soll, trudeln den Südtirolern immer höhere Strom- und Gasrechnungen ins Haus.

Angesichts der Tatsache, dass die gesalzenen Energiekosten nicht nur beginnen, die Ersparnisse der einheimischen Familien zu erodieren, sondern die Existenz ganzer Betriebe zu gefährden, ist es ein Hohn, dass einige daran festhalten wollen, die Stadt wie eh und je „auszuleuchten“. Dass in der Gemeinde zugleich darüber sinniert wird, die Energiekosten auf ihre Mitarbeiter abzuwälzen, schlägt dem Fass den Boden aus.

stnews

Die Kritik, dass landesweit zur Weihnachtszeit mit dem Strom geprasst wird, ist nicht neu. Gerade heuer ist sie aber noch angebrachter als in vergangenen Dezembertagen. Mit der wenig verhohlenen Androhung, Nuklearwaffen einzusetzen, erklimmt der Krieg in der Ukraine eine neue Eskalationsstufe. Mit Blick auf die atomare Bedrohung ist dabei die trübe Aussicht, dass die Energiepreise weiter steigen werden, noch das geringste Problem.

Aber es geht nicht nur um die Geldersparnis oder um den ökologischen Aspekt des Stromsparens, sondern auch um so etwas wie Anstand. Mit teurem Geld weihnachtlich beleuchtete Straßen und Plätze vertragen sich nicht mit den leeren Brieftaschen der Bürger, die nicht wissen, wie sie bis zum Ende des Monats kommen sollen.

stnews/luk

Zugleich bietet sich aber auch die Gelegenheit, das Weihnachtsfest endlich besinnlicher zu gestalten. Weniger Glühbirnen und dafür ein paar brennende Kerzen mehr könnten dazu beitragen, nicht nur der Landeshauptstadt, sondern auch allen anderen Südtiroler Orten mehr weihnachtliche Stimmung zu geben.

Weihnachten ist auch das Fest der stillen Hoffnung – die Hoffnung, dass das Leid in der Ukraine ein Ende findet und dass allen Südtirolern ein sorgenfreies Weihnachtsfest gewährt wird. Besinnliche Weihnachtszeit mit weniger Schein ist heuer die Devise.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Besinnliche Weihnachtszeit mit weniger Schein"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Neumi
Neumi
Kinig
9 Tage 8 h

Mehr als mit dem Reduzieren von LED Beleuchtung spart man, wenn man die Heizstrahler am Weihnachtsmarkt aus lässt.
Aber etwas weniger Beleuchtung schadet auch nicht.

Tina1
Tina1
Superredner
9 Tage 7 h

Neumi ist alles nicht notwendig.Überhaupt bei den Preisen, wer kauft noch was und braucht nen Glühwein?

N. G.
N. G.
Kinig
7 Tage 18 h

@Tina1 Immer die selbe Leier! Der Markt wird mit oder ohne Licht voll sein!
Die Armut von der du sprichst, gibt es in dem Ausmaße NICHT!
Weils ne arme aber kleine Schicht in Südtirol gibt, sind wir im Schnitt doch reich.

Faktenchecker
7 Tage 14 h

NG mal wieder auf dem Holzweg. Ohne Licht kein Markt da die Fluchtwege und die Sicherheit nicht gewährleistet ist.

Kinig
7 Tage 13 h

@Tina1

diese schlechtrederei ist zum 🤮 wenn man den verkehr auf den straßen sieht und solange restaurants und pizzerie übervoll sind mach ich mir keine sorgen, welcher südtiroler kann sich keinen glühwein leisten??

Tina1
Tina1
Superredner
7 Tage 13 h

NG und Falschauer…. Hinterher wissen wir mehr. Denn Glühwein ist natürlich ein absolutes Muss.🤨

Kinig
7 Tage 10 h

@Tina1

pfui teifl, dieses gesöff muss ich nicht haben

Faktenchecker
6 Tage 14 h

NG Wer ist dieser “wir”?

N. G.
N. G.
Kinig
6 Tage 12 h

@Faktenchecker Bei dir ist wahrscheinlich zappenduster? Wer redet von keinem Licht? Ich nicht. Steht da nicht!

Faktenchecker
6 Tage 10 h

NG Wer ist dieser “wir”?

Faktenchecker
6 Tage 10 h

NG mal wieder auf dem Holzweg. Ohne Licht kein Markt da die Fluchtwege und die Sicherheit nicht gewährleistet ist.

Doolin
Doolin
Kinig
7 Tage 19 h

…Weihnachten braucht keinen kommerziellen Lunapark…

Staenkerer
6 Tage 12 h

de weihnachtsstimmung kimmt vom herzen,
von an lächeln des man krieg, von kinderlochn,
von de blick in de natur,
bab aufstelln vom krippele,
von der verfreude das de lieben kemmen,
beim beobochtn der woldvögel de fürs futter donkbor sein
ban schmückn des christbaums für de enkel
und von viele ondre kloanigkeitn
es gib vieles wos es herz erwärmt und es gemüt erhellt, do brauchts nit viel liecht von ausn….

Faktenchecker
4 Tage 11 h

Es wird eine stade Zeit im gesamten Winter werden.

wpDiscuz