1,12 Promille im Blut

Betrunkener Lenker rammte in Wien-Favoriten Polizeiwagen

Samstag, 21. April 2018 | 10:20 Uhr

Ein betrunkener 23-Jähriger ist am Freitagabend mit einem Auto in einen Polizeiwagen gekracht, der zu einem Einsatz in der Theodor-Sickel-Gasse in Wien-Favoriten unterwegs war. Zwei Beamte des Stadtpolizeikommandos mussten mit Prellungen ins Spital. Bei dem 23-Jährigen wurden 1,12 Promille gemessen, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Den Führerschein ist er vorläufig los.

Die Polizisten fuhren gegen 21.30 Uhr als Unterstützung für andere Kollegen zu einer Amtshandlung wegen einer Körperverletzung. Der Streifenwagen war einsatzbedingt langsam unterwegs, als der Pkw des 23-Jährigen hinten rechts auffuhr. Im Fonds des Einsatzfahrzeugs war ein Polizeischüler mitgefahren, er blieb unverletzt.

Zwei verletzte Polizisten gab es auch am Freitagvormittag am Wiener Hauptbahnhof. Ein Ladendieb griff zunächst einen Detektiv und dann auch noch zwei Beamte an. Die beiden urden von dem 40-Jährigen und seiner Lebensgefährtin (57) sogar dienstuntauglich geprügelt, berichtete die Polizei am Samstag.

Der Beschuldigte hatte Freitagvormittag in einem Supermarkt am Hauptbahnhof mehrere Energydrinks stehlen wollen. Einem Ladendetektiv, der ihn anhielt, versetzte der Mann einen Faustschlag ins Gesicht.

Zwei Polizisten stellten ihn und seine Freundin wenig später in der Umgebung. Während der Kontrolle bedrohte und attackierte das österreichische Paar die Beamten mit Fäusten und Tritten, sagte Maierhofer. Ein Polizist habe eine Knieverletzung davongetragen, sein Kollege wurde durch einen Fußtritt in den Bauch verletzt. Beide mussten vorläufig vom Dienst abtreten. Das Pärchen wurde in Haft genommen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz