Den Verdächtigen wird Mord und Entführung vorgeworfen

Bewaffnete befreien Verdächtige in Mexiko

Mittwoch, 05. April 2017 | 18:00 Uhr

Ein schwer bewaffnetes Kommando hat im Süden von Mexiko drei Verdächtige aus der Hand der Sicherheitskräfte befreit. Rund 30 Männer mit Schnellfeuergewehren stürmten den Sitz der Staatsanwaltschaft in Arcelia im Bundesstaat Guerrero, wie die örtlichen Sicherheitsbehörden in der Nacht auf Mittwoch mitteilten. Den drei Verdächtigen wird Mord und Entführung vorgeworfen.

Sie sollen zur Bande Los Tequileros gehören. Die Gruppe ist in der Unruheprovinz Tierra Caliente in viele Verbrechen verwickelt. Laut Medienberichten soll es sich um einen bewaffneten Arm des Verbrechersyndikats Guerreros Unidos handeln, das vor zweieinhalb Jahren 43 Studenten verschleppt und getötet haben soll.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz