Nordkorea bestätigt Hinrichtung

Bizarrer Diktator ließ Minister mit der Flak exekutieren

Dienstag, 14. Juli 2015 | 22:37 Uhr

Nordkorea – Untreue und Respektlosigkeit: Dies soll sich der nordkoreanische Verteidigungsminister Hyon Yong-chol nach Ansicht von Diktator Kim Jong-un zu Schulden kommen haben lassen.

Bereits im Mai verlautbarten südkoreanische Medien, dass Hyon Yong-chol hingerichtet wurde. Jetzt bestätigt auch das kommunistische Land die Absetzung und Exekution des Ministers.

Der brutalen Hinrichtung am 30. April hätten Hunderte nordkoreanische Regierungsvertreter beiwohnen müssen. Die Exekution wurde mit Flakfeuer vollzogen.

Angeblich soll der Verteidigungsminister bei einer offiziellen Militärveranstaltung eingedöst sein und habe Kim zudem Widerworte gegeben.

Von: ©lu