Offenbar falscher Alarm

Bombendrohung legte Salzburger Bahnhof lahm

Mittwoch, 10. Januar 2018 | 17:05 Uhr

Ein anonymer Anrufer hat am Mittwochnachmittag am Salzburger Bahnhof offenbar mit einer Bombe gedroht und dadurch einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Der Unbekannte hatte gegen 14.45 Uhr bei den ÖBB angerufen und die Drohung ausgesprochen. Der Zugverkehr musste vorübergehend eingestellt werden, sagte eine Polizei-Sprecherin.

Die Polizei sperrte den fraglichen Bereich großräumig und suchte ihn mit Suchhunden ab. Nachdem kein verdächtiger Gegenstand entdeckt worden war, konnte gegen 16.00 Uhr wieder Entwarnung gegeben werden. Die Bahn konnte den Betrieb anschließend wieder aufnehmen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz