Der Verletzte beweist Humor

Bozen: Fahrrad-Rowdy befördert 56-Jährigen ins Spital – Fahrerflucht

Dienstag, 14. Juni 2022 | 08:56 Uhr

Bozen – Der 56-jähriger Unternehmer Walter Donegà hat inzwischen das Bozner Krankenhaus wieder verlassen. In der vergangenen Woche war er plötzlich in einem Rettungswagen aufgewacht. „Sie haben mir gesagt, ich sei von einem anderen Radfahrer seitlich angefahren worden. Nachdem ich auf den Asphalt gestürzt war, hat dieser die Flucht ergriffen“, erklärt der 56-Jährige.

Der Unfall soll sich gegen 12.30 Uhr auf dem Fahrradweg entlang der Galilei-Straße zugetragen haben – rund 150 Meter von der Station der Stadtpolizei entfernt. Donegà selbst kann sich an den Unfall nicht mehr erinnern. Direkte Zeugen gibt es ebenfalls keine.

Innere Verletzungen hat sich der 56-Jährige glücklicherweise keine zugezogen. Die Rettungskräfte hatten ihn blutüberströmt mit geschwollenem Gesicht auf dem Boden aufgefunden.

Die Stadtpolizei nahm die Ermittlungen auf. Der Radfahrer, der Fahrerflucht begangen hat, ist mit ziemlicher Sicherheit beim Kommando der Stadtpolizei vorbeigefahren. Dort sind Überwachungskameras angebracht, berichtet Alto Adige online.

Sollte er ausgeforscht werden, muss er sich wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten. Im Fall einer Verurteilung drohen ihm eine Haftstrafe von sechs Monaten bis zu drei Jahren sowie die Aufhebung des Führerscheins bis zu drei Jahren und der Abzug von zehn Führerscheinpunkten. Radfahrer sind – zumindest in dieser Hinsicht – Lenkern von motorisierten Fahrzeugen gleichgestellt.

Walter Donegà hat sich unterdessen für die Genesungswünsche auf Facebook bedankt und dabei auch Humor bewiesen. „Fast könnte ich einen neuen Trend setzen – blutbefleckte Kleidung, sechs Stiche an der Augenbraue und verschiedene Verbände … vielleicht für Halloween“, schrieb er unter einem Foto von sich selbst in der Kleidung, die er bei dem Unfall trug.

Facebook/Walter Donegà

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Bozen: Fahrrad-Rowdy befördert 56-Jährigen ins Spital – Fahrerflucht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Clown
Clown
Grünschnabel
12 Tage 3 h

Hoffentlich schnappen Sie den 🤬

tom
tom
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

wäre nicht der erste, der geschnappt wird

Savonarola
12 Tage 1 h

Fahrradfahrern den Führerschein nehmen, so was Lächerliches.

Doolin
Doolin
Kinig
12 Tage 56 Min

…wenn zu Fuss besoffen gegen die Einbahn gehst, nehmen sie dir auch den Führerschein…
🤪

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
12 Tage 2 h

hätte hätte Fahrradkette….

Dieser Delinquent, der diesen Mann angefahren u. zu Boden gestoßen hat, kommt davon, sonst hätte man diese Person schon längst ermittelt, so sieht es “leider” aus!!!

N. G.
N. G.
Kinig
12 Tage 1 h

Was sieht “WIE” keider aus? Wenns keine ider wenig Zeugen gibt dann ist das in der Polizeiarbeit nun mal so!
Du tust gerade so wie wenn die ihre Arbeit nicht machen wollen.
Das, wenns so wäre, ist blödes Gerede ohne jeglichen Sachverstand!

Evi
Evi
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

@N. G. wie lange wird denn gewartet, bis die Videoaufnahmen ausgelesen werden?

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 18 h

@Evi Ob sie die früher oder später auslesen ist nicht wirklich relevant. Auserdem, ich weiss es nicht genau aber bin mir ziehlich sicher, dass es rechtliche Genehmigungen brauch um Videos einsehen zu dürfen und das dauert nun mal.

The Hunter
The Hunter
Superredner
12 Tage 14 Min

es wert Zeit das ba Fahrradfahrer amol durchgegriffen werd

Sterne
Sterne
Tratscher
11 Tage 16 h

Alle sollen Versicherung haben‼

OrB
OrB
Universalgelehrter
11 Tage 6 h

@Sterne
Ganz deiner Meinung, aber schau mal wieviele ihr Auto nicht versichert haben.

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
11 Tage 19 h

Also wenn der Fahrradfahrer einen Führerschein hätte, wird er ihm genommen und wenn er keinen hätte, passiert nix. Da sind wir wieder mit ,,vor dem Gesetz sind alle gleich,,….

wpDiscuz