­"Die 35 Grad-Marke wird heute überschritten"

Bozen: Stufe Orange wegen extremer Temperaturen

Montag, 27. Juni 2022 | 15:11 Uhr

Bozen – ­”Die 35 Grad-Marke wird heute überschritten”, berichtet Meteorologe Günther Geier vom Landesamt für Meteorologie und Lawinenwarnung in der Agentur für Bevölkerungsschutz, “vor allem im Bozner Talkessel sorgen subtropische Luftmassen aus dem Mittelraum heute in Südtirol für extreme Temperaturen. In der aufgeheizten Luft wird viel Energie erzeugt, die sich am Abend und morgen in einzelnen, teils heftigen Gewittern entlädt.” Morgen werden die Temperaturen um ein paar Grad zurückgehen und Höchstwerte bis zu 29 Grad Celsius erreichen.

Warnlagebericht des Landeswarnzentrums in der Agentur für Bevölkerungsschutz

“Wegen der extremen Temperaturen steht heute im Warnlagebericht die zweithöchste Stufe Orange”, fasst der Direktor des Landeswarnzentrums Willigis Gallmetzer zusammen.

Über den Tag verteilt viel trinken

Damit der Körper seine Temperatur auch während einer Hitzewelle halten kann, muss dieser gekühlt werden. Das Instrument dazu ist das Schwitzen, wodurch aber viel Flüssigkeit verloren geht. Diese muss in ausreichendem Maße wieder zugeführt werden, und zwar durch viel Trinken auch dann, wenn kein Durst verspürt wird, regelmäßig über den ganzen Tag verteilt, und zwar mehr als die eineinhalb bis zwei Liter, die auch an Tagen mit niedrigeren Temperaturen angeraten sind. Getrunken werden sollen am besten Wasser oder andere ungezuckerte Getränke (Tee, Fruchtsäfte), ohne diese allzu sehr zu kühlen, Raumtemperatur ist am besten geeignet. Allzu kalte, kohlensäurehaltige und stark gezuckerte Getränke, Alkohol und Kaffee sollen vermieden werden.

Während einer Hitzewelle ist darauf zu achten, leichte Nahrung zu regelmäßigen Essenszeiten zu sich zu nehmen. Fetthaltige, frittierte, stark verarbeitete, allzu pikante oder stark zuckerhaltige Speisen sollten vermieden werden. Die Nahrung sollte reich an Wasser und Mineralien sein. Ideal sind deshalb Obst und Gemüse, Nudeln, Reis, Fisch. Außerhalb der Hauptmahlzeiten ist Obst am besten als Zwischenmahlzeit geeignet.

Neben einer leichten Ernährung und ausreichend Flüssigkeit braucht der Körper während einer Hitzewelle vor allem eines: Ruhe, weshalb körperliche Anstrengungen vermieden werden sollen.

Informiert und vorbereitet mit dem Warnlagebericht des Landeswarnzentrums

Wetterphänomene und Naturereignisse in Südtirol werden seit Mitte September vergangenen Jahres täglich vom Landeswarnzentrum in der Agentur für Bevölkerungsschutz bewertet und als Warnlagebericht veröffentlicht. Die Grundlage für die Bewertung bilden die Wetterprognosen der Meteorologen, darauf aufbauend bewerten Hydrologen, Geologen und die Forstbehörde die Situation und damit eine mögliche Gefährdung durch Naturereignisse. Mit diesen Daten und Informationen erstellt und veröffentlicht das Landeswarnzentrum den Warnlagebericht.

Der Warnlagebericht wird täglich vom Landeswarnzentrum veröffentlicht und kann auch abonniert werden. Im Warnlagebericht wird die Einschätzung des Gefährdungspotentials von bevorstehenden Wetterereignissen und Naturereignissen anhand von vier Warnstufen in den Ampelfarben dargestellt: Grün, wenn kein Gefährdungspotential vorliegt, Gelb bei geringem, Orange bei mäßigem und Rot bei hohem Gefährdungspotential; Grau wird für Phänomene oder Ereignisse verwendet, für die keine Bewertung erfolgt.

Zur Frage Was tun? bei Gewitter, Hitzewellen, Waldbränden, Muren und Steinschlag, Überschwemmungen, Sturm hat der Bevölkerungsschutz Verhaltensempfehlungen zusammengestellt, damit sich alle angemessen vorbereiten und richtig verhalten können und damit zur eigenen und der Sicherheit anderer beitragen. Immer nach dem Motto: “Informiert und vorbereitet”.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Bozen: Stufe Orange wegen extremer Temperaturen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Müssen immer gleich diese Alarmmeldungen ausgesendet werden, die sich anhören wie Katastrophenwarnungen: mal wegen ein paar Hitzegrade, was im Sommer völlig normal ist und immer schon war, mal wegen möglichen Gewittern, mal wegen möglichem Starkregen oder Hagelschauer usw. 

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 14 Tage

Nach der letzten Warnung ist folgendes passiert https://www.suedtirolnews.it/chronik/heftige-gewitter-sorgen-in-suedtirols-sueden-fuer-schaeden-video

Deswegen finde ich die Warnung mehr als berechtigt

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 14 Tage

Sorry, aber an due alten Leutchen denkst du nicht? Außerdem , es ist wärmer als normal..!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

@nightrider …wo sind dann die gewaltigen Gewitter?…

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Doolin die kommen heute

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

@nightrider
…hatten sie uns schon für gestern abend versprochen…
😆

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 14 Tage

Liebe Leute, es ist Sommer und das ist keine Katastrophe!

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 14 Tage

Dann kann man sich ja den Wetterbericht sparen Sommer = warm, Winter = kalt
alle anderen Informationen verwirren nur. Etwas für ganz einfache gemüter

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 14 Tage

Wegen den paar Zehntel über 35° so einen Zauber machen ist schon übertrieben.

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Früher nannten sie es Sommer….
Heute färben Sie die Karte rot und nennen es extreme Hitze!

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 14 Tage

Das eine ist eine Temperaturkarte und dort stand rot schon immer für heiß …

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

…es ist gscheider beim Fenster rauszuschauen, als Wettervorhersagen zu glauben…in letzter Zeit erraten unsere Wetterfrösche sowieso nichts…

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 14 Tage

Ich verwende den Wetterbericht fast jeden Tag für die Planung und er trifft ziemlich gut. Grobe Fehler gibt es selten.

wpDiscuz