Der Alarm wurde nicht ausgelöst

Bozen: Vermummter Einbrecher schnappt sich Registrierkasse

Donnerstag, 22. September 2022 | 08:50 Uhr

Bozen – Nur drei Minuten hat der Einbruch gedauert, der sich am Mittwoch gegen 5.50 Uhr in der Früh im „Caffè del teatro Cristallo“ in der Dalmatienstraße ereignet hat. Der vermummte Täter, der die Registrierkasse an sich gerissen hat, konnte rund 300 Euro ergattern.

Auch in diesem Fall ist der Wert des verursachten Schadens weitaus höher als jener der Beute. Mit einem großen Stein in der Hand hatte der Unbekannte die Scheibe eingeschlagen und war ins Lokal eingedrungen. Von dort krabbelte er bis zur Kasse.

Wie Mitinhaber Lorenzo Ruggera vermutet, handelt es sich bei dem Täter um jemanden, der sich häufig im Lokal aufhält. „Er wusste offenbar, dass es einen Sensor gibt. Wäre er aufgestanden, hätte das den Alarm ausgelöst“, erklärt Ruggera laut einem Bericht der Tageszeitung Alto Adige.

Allzu glimpflich ist der Einbruch aber doch nicht verlaufen. Als der Täter durch das Loch in der Scheibe ins Lokal gekrochen ist, hat er sich geschnitten. Davon zeugen Blutspuren auf dem Tresen.

Die Überwachungskamera im Außenbereich hat das Geschehen aufgenommen. Die Polizei stellte die Bilder sicher.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz