Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Brutaler Raubüberfall in Innsbruck

Sonntag, 05. November 2017 | 09:15 Uhr

Innsbruck – Ein 47 Jahre alter Österreicher ist am Samstagnachmittag Opfer eines brutalen Raubüberfalles in Innsbruck geworden. Laut Polizei haben mindestens zwei Täter den Mann von hinten angegriffen, getreten, gewürgt, ihm einen Plastiksack über den Kopf gezogen und ihn liegen gelassen. Dem Mann wurde ein dreistelliger Eurobetrag aus der Geldtasche entwendet, meldete die Polizei.

Es wird dringend um Hinweise aus der Bevölkerung ersucht. Die Tat ereignete sich zwischen 14.10 Uhr und 14.25 Uhr bei einer Müllsammelstelle eines Gastlokals am Rennweg, in dem das Opfer arbeitet und zum Tatzeitpunkt mit Aufräumarbeiten beschäftigt war. Das Opfer war von seinem Bruder aufgefunden worden, der seinem Bruder im Lokal half.

Der Verletzte war zuerst nicht ansprechbar und wurde nach der Erstversorgung in die Unfallambulanz eingeliefert. Er konnte in der Nacht nach Hause entlassen werden und soll am Sonntag ausführlich zum Tathergang befragt werden.

Von: apa