Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Brutaler Raubüberfall in Innsbruck

Sonntag, 05. November 2017 | 09:15 Uhr

Innsbruck – Ein 47 Jahre alter Österreicher ist am Samstagnachmittag Opfer eines brutalen Raubüberfalles in Innsbruck geworden. Laut Polizei haben mindestens zwei Täter den Mann von hinten angegriffen, getreten, gewürgt, ihm einen Plastiksack über den Kopf gezogen und ihn liegen gelassen. Dem Mann wurde ein dreistelliger Eurobetrag aus der Geldtasche entwendet, meldete die Polizei.

Es wird dringend um Hinweise aus der Bevölkerung ersucht. Die Tat ereignete sich zwischen 14.10 Uhr und 14.25 Uhr bei einer Müllsammelstelle eines Gastlokals am Rennweg, in dem das Opfer arbeitet und zum Tatzeitpunkt mit Aufräumarbeiten beschäftigt war. Das Opfer war von seinem Bruder aufgefunden worden, der seinem Bruder im Lokal half.

Der Verletzte war zuerst nicht ansprechbar und wurde nach der Erstversorgung in die Unfallambulanz eingeliefert. Er konnte in der Nacht nach Hause entlassen werden und soll am Sonntag ausführlich zum Tathergang befragt werden.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Brutaler Raubüberfall in Innsbruck"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Tratscher
13 Tage 16 h

Mein Hinweis: schliesst endlich die Grenzen und weist alle Straffälligen aus.

Sag mal
Sag mal
Superredner
13 Tage 12 h

zu spät.

geronimo
geronimo
Superredner
13 Tage 17 h

Ein Österreicher? Ein Einheimischer womöglich? 🤔🤔🤔

tresel
tresel
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

das opfer isch sell amol laut artikel schun, wohl net gelesen??

Staenkerer
13 Tage 9 h

jo, sicher! wenn nit werd er sicher als belohnung eingebürgert, damit man über an einheimischn schimpfn konn ….

durchdacht
durchdacht
Grünschnabel
13 Tage 17 h

Unglaublich.

Staenkerer
13 Tage 9 h

de kriminalität isch wie a stoandl wos man ins wosser wirft: sem entstehen a olleweil de größeren kreise wo koan hinderniss de bahnen durchbricht!
lei hot man do viele stoane ins wasser geworfn und zu long auf de hindernisse verzichtet!
stoane kemmen ollm no, ohne ernsthofte debatte, dazu, über hindernisse red man sich hingegen de köpfe hoaß!

wpDiscuz