Er erlitt schwere Kopfverletzungen

Prissian: Bub nach Sturz von Balkon in Lebensgefahr

Dienstag, 24. Mai 2022 | 08:40 Uhr

Prissian – Der zweijähriger Bub der am Montag in Prissian in der Südtiroler Gemeinde Tisens rund sechs Meter von einem Balkon in die Tiefe gestürzt ist, schwebt seither in Lebensgefahr.

Laut Medienberichten wird der Bub im Krankenhaus Bozen aufgrund seiner schweren Kopfverletzungen auf der Intensivstation versorgt.

Das Kleinkind schlug auf einer Treppe auf, die in den Keller führte. Wie es zu dem Unfall kam, war unklar. Niemand hatte den Sturz beobachtet. Zuvor soll das Kind für einen Augenblick von der Mutter alleine im Zimmer gelassen worden sein. In diesen Sekunden ging der Zweijährige wohl auf den Balkon. Er schaffte es wohl irgendwie soweit hochzuklettern, dass er über das Geländer stürzte.

Die Mutter, die nur kurz darauf wieder nach dem Rechten sah, bemerkte sofort was geschehen war und schlug Alarm. Den genauen Unfallhergang versuchen nun die Carabinieri zu rekonstruieren.

Nachdem das Kind mit dem Notarzthubschrauber Pelikan 1 ins Spital geflogen worden war, wurde es einer Operation unterzogen.

Der Unfall ereignete sich im Flüchtlingsheim Noah, wo der Zweijährige mit seiner Mutter untergebracht ist.

Von: apa

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Prissian: Bub nach Sturz von Balkon in Lebensgefahr"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Werde wieder gesund kleiner Mann 🙏🍀

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 5 Tage

Armer Kleiner! Wir hoffen, dass du gesund wirst.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Gute Besserung!

wpDiscuz