19-Jähriger und 15-Jähriger wurden angezeigt

Burschen schossen in Graz mit Gaspistolen auf 13-Jährigen

Sonntag, 09. Juli 2017 | 15:20 Uhr

Ein 19-jähriger und ein 15-jähriger Grazer haben am Samstag in einer Wohnung in der steirischen Landeshauptstadt mit einer Gaspistole auf einen 13-Jährigen geschossen und ihn verletzt. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Sonntag mit. Die Polizei stellte die Tatwaffe und noch eine weitere Gaspistole sicher. Die beiden wurden angezeigt und ein Waffenverbot gegen sie ausgesprochen.

Der 13-jährige Grazer hatte gegen Mittag die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass er von einem Bekannten mit einer Gaspistole beschossen und am rechten Auge verletzt worden sei. Beamte der Inspektion Graz-Hauptbahnhof fuhren daraufhin zu der Wohnung. Dort wollten die beiden mutmaßlichen Schützen gerade die Waffen verstecken. Das Duo wurde auf die Polizeiinspektion zur Befragung mitgenommen.

Bei der Vernehmung gaben die zwei Jugendlichen zwar zu, auf den 13-Jährigen geschossen zu haben. Das Duo erklärte aber, dass “nur” der 19-Jährige getroffen hätte. Sie hätten das Opfer lediglich erschrecken wollen. Der 13-Jährige wurde im Unfallkrankenhaus Graz ambulant behandelt.

Von: apa