Der Lenker verlor die Kontrolle über das Fahrzeug

Bus stürzte von Brücke in Indien: 21 Tote

Freitag, 09. September 2016 | 12:22 Uhr

Bei einem Busunfall in Indien sind mindestens 21 Menschen gestorben und mindestens 30 weitere verletzt worden. Das bestätigte die lokale Polizei. Demnach war der Bus am Freitag im Distrikt Angul des ostindischen Bundesstaats Odisha von einer Brücke in einen rund zehn Meter tiefen Graben gestürzt.

Der Lenker habe die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, weil er während der Fahrt telefoniert habe. Fünf der Verletzten waren am Freitag nach Polizeiangaben noch in Lebensgefahr.

Indien ist das Land mit den meisten Verkehrstoten der Welt. Die häufigste Ursachen für Unfälle sind baufällige Straßen und Fahrzeuge, überfüllte Verkehrswege und Fahren mit zu hoher Geschwindigkeit. Nach Angaben des indischen Transportministeriums starben im Jahr 2015 mehr als 146.000 Menschen bei Verkehrsunfällen auf Indiens Straßen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz