"Pandemien werden in kürzeren Abständen auftreten"

Corona: Ärzteorganisationen fordern umfängliche Pandemiepläne

Dienstag, 06. Juli 2021 | 12:35 Uhr

Weil Pandemien in kürzeren Abständen auftreten und sich in einer globalisierten Welt schneller denn je ausbreiten werden, haben die deutschsprachigen Ärzteorganisationen nach einem Treffen die Entwicklung umfänglicher Pandemiepläne gefordert. Sachliche Fehleranalysen und notwendige Langzeitstudien müssten für das zukünftige Konzept miteingebunden werden. Viele Herausforderungen würden in den Ländern ähnlich verlaufen, stellten die Medizinerinnen und Mediziner fest.

Bei dem Treffen von Vertretern aus Österreich (Österreichische Ärztekammer), Deutschland, Schweiz, Südtirol und Luxemburg, die gemeinsam mehr als 500.000 Ärztinnen und Ärzte repräsentieren, wurde ausführlich über die Covid-19-Pandemie und die öffentliche Gesundheitsversorgung diskutiert. Die Politik sei aufgefordert, aus der Corona-Pandemie die Lehre zu ziehen, und nicht nur diese Pandemiepläne zu entwickeln, sondern auch regelmäßig zu testen.

Grundlage für die Pandemiepläne sollte eine sachliche Fehleranalyse in allen Ländern sein. Welche Strukturen haben sich bewährt, welche Maßnahmen waren erfolgreich und welche Defizite sind offensichtlich geworden?

In das Konzept sollen auch Langzeitstudien einfließen. Zudem muss die Verknüpfung von Impfdaten mit den Daten zu den Covid-19-Erkrankungen erfolgen, um Impfdurchbrüche zeitnah zu erkennen und entsprechende Anpassungen bei Impfstoffen rasch umzusetzen. Die anonymisierte Verknüpfung von Medikamentendaten mit Daten zu Erkrankungen kann helfen, rasch Medikamente zu identifizieren, die eine Genesung unterstützen. Politisches Handeln in der Pandemie brauche anders als bisher eine breite, gesicherte wissenschaftliche Basis. Die Zusammenarbeit zwischen Vertretern der Ärzteschaft und politischen Entscheidungsträgern ist dabei zentral, denn nur so kann wissenschaftliche Expertise in den gesellschaftspolitischen Diskurs eingebracht werden.

Ebenso sei es essenziell, über Studien aufzuzeigen, welche Langzeitfolgen und Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der Bevölkerung aufgetreten sind – auf physischer ebenso wie auf psychischer und sozialer Ebene. Die Ärzteorganisationen warnten vor langfristigen, gravierenden Kollateraleffekten infolge sozialer Isolation; diese Folgen gilt es insbesondere für Kinder wie für ältere Menschen genauestens zu analysieren. “Nur eine wissenschaftlich fundierte Bestandsaufnahme mit detaillierter Fehleranalyse kann als Basis für angemessene Schutzmaßnahmen zukünftiger Pandemien dienen, um nicht erneut mit undifferenzierten Lockdown-Maßnahmen medizinische wie gesellschaftliche Verwerfungen zu riskieren”, hieß es in der Aussendung.

Es müsse das Ziel sein, dass Europa künftig im Bereich wichtiger Medizinprodukte und Arzneimittel sowie in der medizinischen Forschung und Entwicklung möglichst unabhängig agieren kann. Dann erst könne Europa zügig auf Gesundheitskrisen reagieren und eine hohe Qualität in der Versorgung auch in Pandemiezeiten sicherstellen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Corona: Ärzteorganisationen fordern umfängliche Pandemiepläne"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hundeseele
hundeseele
Superredner
24 Tage 20 h

Oder aber wir tauschen all die unfähigen,selbst ,oder von der Politik ernannten Virologen bzw.Experten usw.ach gleich die ganzen Politker reihenweise aus…..und glauben wieder den ehrlichen,nicht Macht und Gierbesessenen Ärtzten und Wissenschaftlern,nicht die Facebook und Möchtegernexperten,nicht den “Weltuntergangsspielenden”,”Eine Hand wäsch die andere”-Politikern Problem gelöst

xXx
xXx
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

Wir sollen den Ärzten und Wissenschaftlern glauben?! Nicht den FB Experten und co.?! Aus deinem Mund?! 🤣😂🤣😂
Erkennst aber schon das du dich selber kritisierst 😅

Oracle
Oracle
Superredner
24 Tage 2 h

@hundeseele, wem soll man dann Glauben, wenn nicht den Ärzten und Virologen? Gehen sie zum Kartenleser oder zur Wahrsagerin, wenn sie ein medizinisches Problem haben?

hundeseele
hundeseele
Superredner
24 Tage 1 h

@Oracle wenn sie es lesen könnten UND verstehen würden,würde ich es ihnen glatt nochmal schreiben…

Jiminy
Jiminy
Kinig
24 Tage 20 h

der homo ist so sapiens, dass er früher oder später es schaffen wird sich selbst auszurotten!

Wahn
Wahn
Grünschnabel
24 Tage 19 h

wenns so weiregeat sicher

Gescheide
Gescheide
Superredner
25 Tage 34 Min

Na viel Spass die nächsten Jahre… 😂😂😂😂

Grünschnabel
24 Tage 16 h

Nach der Antike, dem Mittelalter und der Neuzeit kommt jetzt wohl die Pandemiezeit.

Oracle
Oracle
Superredner
24 Tage 2 h

@pincolino, Pandemiezeiten hat es immer schon gegeben… mal wars die Pest, mal die spanische Grippe….

Nobbs
Nobbs
Tratscher
24 Tage 22 h

Eben immer wach bleiben,habe jetzt schon Bauchweh.

Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
24 Tage 5 h

Die fetten Jahre sind vorbei

Oracle
Oracle
Superredner
24 Tage 2 h

… solange wir viele Personen haben, die sich nicht impfen und glauben, somit besser gegen Corona gerüstet zu sein, wird das Virus immer wieder mutieren und sich verbreiten…

Oracle
Oracle
Superredner
24 Tage 2 h

… ist schon absurd. Manch Impfgegner gibt als Grund an, man sei wegen der “Langzeitschäden” besorgt. Ha? Wenn man schon vor einer abgeschwächten kleinen Virusladung oder Teile davon (Impfung) einen Schaden befürchtet, was passiert bei einer vollen Virusladung (Infektion).
Aus dieser Überlegung heraus, müssten diese eigentlich die Ersten sein, die sich impfen lassen….

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
24 Tage 2 h

Guitn moooorgn.. 😳🤔🧐.. Olm muss ols schnell gian und oft leido a uhne Rücksicht af Verluste.. Se isch pa viele sochn so und.. Theoretisch lernt mon jo aus fehlorn.. 🤪

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

Da wir erst eine echte Pandemie vorweisen können dürfte es schwer?fallen die Abstände zu künftigen Pandemien abzuschätzen. Aber ja wir werden noch weitere Pandemien erleben, es sei denn die Menschheit ist für einmal schlau genug dem Fleischkonsum samt Massentierhaltung sowie dem Raubbau an der Natur abzuschwören. Aber wie wahrscheinlich ist das schon…

wpDiscuz