Professor Wiedermann informiert über bivalente Impfstoffe

„Corona ist noch nicht vorbei – Impfungen auch im Herbst gefragt“

Dienstag, 13. September 2022 | 13:44 Uhr

Bozen – In den Sommermonaten hat das Interesse am Thema Corona in Südtirol abgenommen – und das, obwohl die Omikron-Sommerwelle zu vielen symptomatischen Infektionskrankheiten geführt hat. Prof. Dr. Christian Wiedermann vom Institut für Allgemeinmedizin und Public Health Bozen empfiehlt, die Corona-Risiken nicht auszublenden und die neuen Impfangebote anzunehmen.

Laut aktuellen Umfragen sind Personen, die bewusst auf eine Impfung verzichtet haben (No-Vax), auch künftig an keinem Impfschutz interessiert. Beunruhigender für Wiedermann ist derzeit jedoch, dass die geltenden Impfempfehlungen selbst bei den relevanten Corona-Risikogruppen nicht mehr ausreichend bekannt sind. „Doch die Pandemie ist noch nicht vorbei“, zeigt sich Prof. Dr. Christian Wiedermann besorgt.

Der Koordinator der Forschungsprojekte am Institut für Allgemeinmedizin und Public Health Bozen bietet daher einen Überblick über die bivalenten Impfstoffe, die ab September in Südtirol als Auffrischungsimpfungen zum Einsatz kommen.

Was sind bivalente Impfstoffe?

· „Bivalent“ bedeutet, dass der Impfstoff eine Reaktion unseres Immunsystems gegen zwei verschiedene Antigene oder Viren auslöst. Ein Antigen ist ein Stoff, den unser Organismus als fremd oder verändert wahrnimmt. Antigene führen zur Bildung von Antikörpern, sie lösen entsprechende Reaktionen in unseren Immunzellen aus – das führt dann zu einer Immunabwehr des fremden Stoffes.

· Im Falle des bivalenten Coronavirus-Impfstoffs reagiert die Immunabwehr auf zwei verschiedene Typen des Virus, darunter eine Omikron-Variante.

Vor welcher Corona-Variante schützen diese neuen Impfstoffe?

· Die neuen bivalenten Impfstoffe schützen vor der Omikron-Variante BA.1 und vor dem in Wuhan/China identifizierten (also „ursprünglichen“) Coronavirus.

· Die bivalenten Impfstoffe, die nun in Südtirol verimpft werden, zielen nach wie vor auf das Spike-Protein der Viren ab, darunter auch das von der Omikron-Untervariante BA.1.

· Wenn die Hälfte der Menschen durch eine frühere Impfung oder Infektion gegen eine symptomatische Infektion geschützt ist, so erhöht eine bivalente Auffrischungsimpfung den Schutz auf 90 Prozent. Eine Auffrischungsdosis des ursprünglich verabreichten Impfstoffs erreicht im Vergleich dazu einen 86-prozentigen Schutz.

Wer sollte sich jetzt mit einem bivalenten Impfstoff impfen lassen?

· Menschen mit eingeschränktem Immunschutz und alle Über-60-Jährigen weisen das höchste Risiko auf, eine schwere Krankheit nach einer CoronaInfektion zu entwickeln. Prof. Wiedermann empfiehlt ihnen dringend die Auffrischungsdosis.

· Auf ärztlichen Rat oder auf eigene Entscheidung hin können auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger ab dem zwölften Lebensjahr mit der Auffrischungsdosis geimpft werden. Mit dieser Empfehlung werde in Italien erstmals ein Rahmen für individuelle Entscheidungen geschaffen, erläutert Prof. Christian Wiedermann.

· Die Omikron-Variante hat spezielle Eigenschaften. Daher empfiehlt Prof. Wiedermann allen über Zwölfährigen dringend die erste Auffrischungsdosis, die bisher nur den initialen Impfzyklus erhalten haben. Das gilt auch für jene Menschen, die parallel zum ersten Impfzyklus eine Corona-Infektion durchgemacht haben.

· Wer nur zwei initiale Impfungen (oder den Impfstoff von Johnson & Johnson) erhalten und eine Corona-Infektion durchgemacht hat, sollte trotzdem die erste Auffrischungsdosis ins Auge fassen, sobald seit der Infektion (Datum des positiven Tests) 120 Tage vergangen sind.

· Personen, deren erste Auffrischungsdosis schon mehr als 90 Tage zurückliegt, können sich für die zweite Auffrischungsdosis (vierter Stich) vormerken. Prof. Wiedermann empfiehlt das vor allem jenen Bürgerinnen und Bürgern, deren Risiko für Ansteckung oder schwere Infektionsverläufe erhöht ist, solchen mit größerer Nähe zu Personen mit erhöhtem Erkrankungsrisiko und Schwangeren.

Steht Südtirol eine Corona-Herbstwelle bevor?

Europaweit gehen die meisten Epidemiologen von einer Herbst- und Winterwelle aus. Selbst leichte Krankheitsverläufe könnten beträchtliche Arbeitsausfälle zur Folge haben. „Südtirols Institut für Allgemeinmedizin und Public Health hat heuer schon vor der absehbaren Omikron-Sommerwelle auf die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen aufmerksam gemacht“, erinnert Prof. Christian Wiedermann. Noch könne das Ausmaß einer Herbst- oder Winterwelle in Südtirol nicht abgeschätzt werden. „Es ist zu hoffen, dass sich Italien für eine neue Impfkampagne entscheidet – und damit auch Südtirol. Eine solche Kampagne sollte sich auf eine Auffrischung der Informationen über die Vorteile der Schutzimpfungen konzentrieren. Gerade der Mangel an Wissen seitens vieler Bürgerinnen und Bürger ist nach wie vor der ausschlaggebende Grund für zögerliches Impfverhalten. Ohne Erhöhung des ,Corona-Risikobewusstseins’ wird uns die Pandemie in Form weiterer Wellen noch länger erhalten bleiben“, gibt Prof. Christian Wiedermann zu bedenken.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "„Corona ist noch nicht vorbei – Impfungen auch im Herbst gefragt“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
obr jetz.
obr jetz.
Tratscher
19 Tage 22 h

Je mehr Wellen, desto unbedeutender werden sie. Irgendwann hat auch niemend mehr ernste Symptome und Influenza wird wieder in den Vordergrund treten. Es waren so viele den Sommer über infiziert. Die haben doch wohl auch durch die natürliche Immunität einen guten Schutz. Die brauchen jetzt keinen Booster

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
19 Tage 20 h

Lustig, welche “Experten” diese Pandemie alles “gebärt” 🤪 Niemand, aber wirklich N-I-E-M-A-N-D (kein Speranza, kein Lauterbach, kein Kekulé, kein Fauci usw.), kann aus dem sprichwörtlichen Kaffeesatz lesen und eine zuverlässige Prognose abgeben, aber ein Ungeimpfter (!) hat natürlich den totalen Durchblick! Witz lass nach, noch nie so gelacht 😂😂

N. G.
N. G.
Kinig
19 Tage 17 h

Manchen wird das “Wissen”, besonders Virologie, in die Wiege gelegt! Gell! Du bist so ne seltene Ausnahme. Gratulation!

Brauni
Brauni
Tratscher
19 Tage 15 h

@ General Lee meld dich an und lass die anderen in Ruh

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

@Brauni Nein, warum sollte ich? Wäre zwar für alle bequem, aber wenn du deinen Kopf weiterhin in den Sand steckst und auf Friede Freude Eierkuchen machst, wird sich die Pandemie nicht einfach in Luft auflösen. Komm mal aus dem Kindergarten raus, benimm dich endlich wie ein Erwachsener und übernimm Verantwortung!

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
19 Tage 20 h
Zitat: “Gerade der Mangel an Wissen seitens vieler Bürgerinnen und Bürger ist nach wie vor der ausschlaggebende Grund für zögerliches Impfverhalten. Ohne Erhöhung des ,Corona-Risikobewusstseins’ wird uns die Pandemie in Form weiterer Wellen noch länger erhalten bleiben“. Bleiben wir mal realistisch und setzen genau an diesem Punkt an: Da das mit der Solidarität und dem (Selbst)Verantwortungsgefühl leider und nicht gänzlich unerwartet (ganz nach dem Lebenscredo “Jeder ist sich selbst der Nächste”) ein totaler Schuss in den Ofen war, HAT Südtirol hier schon verloren! Dieses Land wird diese Pandemie nie mehr abschütteln können, dafür beherbergt es viel zu viele kurzsichtige und… Weiterlesen »
honsi
honsi
Tratscher
19 Tage 14 h

@general lee Müssen sie immer den Lauterbach an die Wand mahlen?

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

@honsi Man muss die ungeschönte Wahrheit auch vertragen können

Gepetto76
Gepetto76
Tratscher
19 Tage 17 h

General Lee
Lass dich impfen und geh anderen nicht auf den Sack

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
19 Tage 14 h

Ich werde dir genüsslich auf deinem Sack herumtanzen, so lange ich die Muse dazu habe. Und mein Durchhaltevermögen ist seeehr strapazierfähig 😉

PuggaNagga
19 Tage 18 h

In Neuseeland wurde Corona für beendet erklärt und nur noch in Krankenhäusern und Altenheimen ist Maske angesagt.
Auch die Ärzte von Neuseeland stellen die Notwendigkeit der Impfung in Frage.
Aber wir machen immer weiter und weiter.

Dagobert
Dagobert
Kinig
19 Tage 4 h

Pugga
Und wie schaugs in China aus??
Do werdn wegn 20 Positive Millionen Leit weckgsperrt!

blumenwiese
blumenwiese
Tratscher
19 Tage 4 h

Pugga Nagga@,solange wir es mit uns machen lassen,wir immer weitergemacht werden !

honsi
honsi
Tratscher
19 Tage 17 h

Eine kürzlich in der medizinischen Zeitschrift Vaccine erschiene Re Analyse der Zulassungsstudie von Moderna und Pfizer, legt offen, dass in der Phase 3 nach ca. 2 Monaten der Placebogruppe die Impfung angeboten wurde und die Nebenwirkungen weit höher sind als angegeben. Aber seit corona ist die Impfung heilig wie die Pfaffen im Mittelalter.
https://www.msn.com/de-de/gesundheit/medizinisch/nebenwirkungen-wir-sehen-eine-absolute-risiko-erh%C3%B6hung-durch-die-mrna-impfung/ar-AA11Dgqh

Dagobert
Dagobert
Kinig
19 Tage 4 h

honsi
Loss es impfn holt sein, obr lall ins bittschien nit mit den Kas voll!

S.i.T
S.i.T
Grünschnabel
19 Tage 17 h

Geht das “Affentheater” schon wieder los?

schnegge
schnegge
Tratscher
19 Tage 13 h

was passiert eigendlich mit dem imunsystem wenn ich mich alle 6-9 monate impfen lasse???

General Lee
General Lee
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

Was passiert, wenn du dich 1-2x jährlich infizierst? ICH zumindest kenne die Antwort und die ist nicht gut….

Yerri
Yerri
Grünschnabel
19 Tage 14 h

Man dertuats jo nimmer zu impfen…
Jetzt noch schnell gegen die Ba1 Variante, wobei die seit Monaten schon verschwunden ist, die Impfung gegen Ba4/5 ist auch schon in den Startlöchern. Aber es gibt mittlerweile ja schon wieder eine neue Variante.
Herr Prof. Wie reagiert eigentlich der Köper, wenn er 3 – 4 mal im Jahr die Impfung bekommt und zwischendrin auch noch die Infektion? Gibt es dazu eigentlich klinische Studien??

Trina1
Trina1
Kinig
19 Tage 15 h

Ja noch ist ja Hochsaison, also wird es im Herbst gefährlicher wenn die Massen an Touristen weg sind 😉

Brauni
Brauni
Tratscher
19 Tage 15 h

I glab des ziacht mittlerweile ba die meisten Leit nimm’a mit de Prognosn wia 90 % stott 86 % Schutz ecct. ecct.

Italo
Italo
Superredner
19 Tage 13 h

Ohne mir bin ohne den S….. a guat zurecht kemmen🤭

Italo
Italo
Superredner
19 Tage 13 h

Verschont ins mit den Nochnomen😡

wpDiscuz